PEAT


Beschreibung

Wir sind PEAT - Progressive Environmental & Agricultural Technologies, wir verbinden Big Data, automatisierte Bilderkennung (KI) und Landwirtschaft auf eine, bis jetzt nicht da gewesene Art und Weise. Um eine Frage zu beantworten, die sich der Farmer in den USA, der Kleinbauer in Indien aber auch der Gärtner in Deutschland fast täglich stellt: Geht es meinen Pflanzen gut?

PEAT setzt sich aus einem multidisziplinären Team zusammen; hier arbeiten Natur-, Sozialwissenschaftler zusammen mit Entwicklern und Programmieren. Die Erfahrungen unseres Teams verbindet Landwirtschaft, Mensch, App Entwicklung und Data Mining zu einer völlig neuen Qualität. Außerdem verbinden uns mehrjährige Zusammenarbeit in verschiedenen Formaten: Teile des Teams arbeiten seit 7 Jahren in der NGO Green Desert (green-desert.org) zu ähnlichen Themen bzw. haben gemeinsame Forschungserfahrung durch das deutsch-brasilianische, BMBF-geförderte Verbundsprojekt CarBioCial -Carbon-optimized land management strategies for southern Amazonia (carbiocial.de).


Gegründet: 2015

Unternehmensphase: Start-up Phase (Gründung und Markteinführung)

Gründer

Simone - CEO: studierte Geographie, Geobotanik und Bodenkunde; Robert - CTO: Programming-Autodidakt, der Geographie studierte hat; Alexander - DBA und Pflanzenkrankheiten: hat Geographie mit dem Schwerpunkt GIS studiert; Pierre - PR & Admin: Administrations-Autodidakt durch NGO-Arbeit; Charlotte - User Interaction: hat Ethnologie studiert; Korbinian -Sales: studierte Kommunikationswissenschaften spricht 5 Sprachen fleißend; Bianca - internat. cooperation: hat Entwicklungspolitik studiert.


Unser Produkt

Wir haben eine Software entwickelt, die automatisch Planzenschäden an Hand eines Fotos analysieren kann. Zur Zeit können wir über 40 unterschiedliche Pflanzenkrankheiten, Insektenschäden und Nährstoffmängel mit einer Genauigkeit von über 90% automatisch bestimmen. Als ersten Schritt haben wir unsere Software in unsere App Platix (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.peat.GartenBank) integriert. Allein in Deutschland wird mehr als 25 000 mal im Monat auf unseren Service zugegriffen. Noch dieses Jahr wird Plantix in Indien, Brasilien, Kenya und Mali veröffentlicht, denn PEAT entwickelt Software für die “neuen Nutzer” des Internet. Diese stellen etwa 1 Milliarden Menschen dar und sind Landwirte oder betreiben Subsistenzwirtschaft.

Wir haben unsere Software von Anfang an so ausgelegt, dass sie über eine API (Programmierschnittstelle) auch in jedem anderem System eingesetzt werden kann, welches über eine Kamera und einen Internetzugang verfügt. Die Möglichkeiten hierdurch sind riesig: Gewächshausmonitoring, Precision Farming, Agrardrohnen und Agrarroboter oder aber einfach andere Apps, die ihren Service erweitern wollen.

Jedes Foto ist georeferenziert und hierdurch lassen sich noch nie da gewesene Zusammenhänge zwischen Klima, Wetter und Pflanzenschäden in Geostatistiken ausdrücken. Wir können Frühwarnsysteme entwickeln und somit Werkzeuge für die Vorhersage von Ernteausfällen und Marktpreisen schaffen.


Unser Beitrag

Unsere Weltbevölkerung wächst schneller als die Nahrungsmittelproduktion. schon 2050 werden wir über 9mrd. Menschen auf diesem Planeten sein. Um alle mit Nahrung zu versorgen, müssen wir 70% mehr Nahrungsmittel als heute produzieren. Gleichzeitig gehen jährlich bis zu 30% der globalen Ernte durch Pflanzenkrankheiten und Schädlinge verloren. Wie schaffen wir es aber unsere Nahrungsmittelproduktion zu steigern, ohne dabei unseren Planeten zu zerstören. Hierfür haben wir eine Software entwickelt, bzw. Wir haben unserer Software beigebracht, automatisch Pflanzenkrankheiten zu erkennen. Hiermit können wir nicht nur Ernteverluste minimieren, sondern auch den Einsatz von präventiven Pflanzenschutzmitteln reduzieren. Das schont nicht nur die Umwelt sondern rechnet sich auch für die Nahrungsmittelproduzenten!


Unsere App Plantix (http://Plantix.net) wird bereits 25000 mal im Monat benutzt und verzeichnet eine sehr gute Bewertung durch seine Kunden (siehe Google Playstore). Wir bekommen täglich > 200 Bilder durch unsere App zugeschickt. Hierdurch konnten wir einen Datenbank zu Pflanzenschäden aufbauen die schon über 40 000 Bilder fasst. Mit jedem Bild wird unsere software besser. so hilft der Gärtner aus Deutschland dem Kleinbauern in Indien oder dem Obstbauern in Brasilien.

Des weiteren sind wir mit Anbietern von öklogischen Pflanzenschutzmittel, den größten Händlern von Agrarerzeugnissen und Landmaschinenherstllern Deutschlands, Gewächshausbetreibern aus San Francisco, App Anbietern aus Indien und Tunesien und Weiteren in finalen Verhandlungen.



Adresse

PEAT
Kastanienallee 4
10435 Berlin
Germany


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

15
Apr
16
Apr

BNE-Festival NRW 2021

16. Apr 2021 09:30 Uhr

23
Apr

Negotiation Festival

23. Apr 2021 09:30 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.