rebeam


Beschreibung

2009 von Jonas Huber und Jan Schulte gegründet, hat sich die Firma rebeam schnell zum führenden Unternehmen für die Wieder- bzw. Weiterverwertung von Projektoren in Europa entwickelt. Durch innovative Recyclingmodelle konnten bereits mehrere tausend gebrauchte Beamer für ein "zweites Leben" in den Heimkinos Europas wieder aufgearbeitet oder umweltgerecht zerlegt und verwertet werden.
Das in Berlin ansässige Unternehmen betreibt die Websites www.rebeam-shop.com, www.sellmyprojector.com, und www.nec-retrade.com.
Das Geschäft mit den Kleinbeamer und Projektotoren bis 5000 ANSI Lumen wurde in den Jahren weiterentwickelt. Heute kümmert sich rebeam auch um große Eventprojektoren. Das Know-How ist seitdem enorm gewachsen. Und ebenso das Portfolio:
Über 500 Projektoren von namhaften Herstellern wie Panasonic, Barco, Christie, Epson, Digital Projection und vielen mehr führt rebeam im Shop. Dabei wurde das Portfolio kontinuierlich erweitert: Mediaserver, Displays, LED Walls und Objektive.
Projektoren für feste Installationen, Messeauftritte, Video-Mapping, Großbühne oder fürs Guerilla Marketing. Für alle Vermieter, Theater oder Event-Locations kann rebeam aktuell die entsprechende Technik bieten.

Unser Angebot

rebeam bietet mit den in Berlin aufgearbeiteten Projektoren ein Produkt, welches dem Kunden einen fairen Preis garantiert, gleichzeitig den eigenen CO² Footprint verbessert und hilft die nachhaltige, lokale Kultur des Reparierens zu stärken. Beamer von rebeam sind im Schnitt bis zu 70% günstiger als ein Neugerät. Die Geräte, die wir verkaufen sind zwar nicht immer tagesaktuell, aber bestehen dafür aus hochwertigeren Bauteilen und Materialien.
Jeder refurbished gekaufte Beamer spart im Vergleich zur Herstellung eines Neugerätes 80kg CO2 ein. Überspitzt formuliert heißt das, dass für jeden verkauften gebrauchten Beamer, die Herstellung eines Neugerätes vermieden wird.
Kauft man als Deutscher einen Projektor in Deutschland, werden im Schnitt 22.000 km Transportweg eingespart, da die meisten Beamer in China oder Japan hergestellt werden.


Unser Interesse

rebeam ist das erste Unternehmen welches langfristig direkt mit den Herstellern zusammenarbeitet und so eine Win-Win-Win Situation schafft. Wir implementieren unsere Ankaufsplattform in einem auf den Hersteller angepassten Design auf dessen Seite. Der Kunde kann so bei einem Neukauf sein Altgerät über uns in Zahlung geben. Der Hersteller schafft somit einen zusätzlichen Anreiz seine Geräte zu kaufen, übernimmt durch rebeam Verantwortung für seine Alt-Produkte, der Kunde bekommt Geld für sein nicht mehr gewünschten Beamer und rebeam erhält Projektoren zur Wiederaufarbeitung. Besonders die Elektronikbranche zeichnet sich durch kurze Produktlebenszyklen aus, die zu einem hohen Ressourcenverbrauch und einer großen Umweltbelastung führen. rebeam kombiniert marktwirtschaftliches Handeln mit nachhaltigen Unternehmenswerten. Ein nachhaltiges Konzept birgt ökonomisch viele Chancen – für uns als Unternehmen, das durch Know-how aus Altgeräten eine hohe Wertschöpfung erzielen kann; aber auch für die Kunden, die ein hochwertiges, komplett überarbeitetes Produkt mit Garantie zu einem günstigen Preis erwerben können.


Anders als bei vielen anderen Produkten aus der ITK Branche gab es bei Projektoren kaum ernstzunehmende Innovationen in den letzten Jahren. So sehen die Geräte heute vielleicht „schöner“ aus und sind etwas leichter als vor 5 Jahren, an den gemessenen technischen Daten und der Energieeffizienz hat sich aber de facto fast gar nichts verändert. Häufig sind die jüngeren Geräte sogar von minderer Verarbeitungs-Qualität. Wir betreiben also häufig Aufklärung über die „Schein“-Innovation in der Branche



Bilder

Einer unserer Beamertechniker bei der Arbeit

Die Beamerwerkstatt

Auf der Messe in Indien


Adresse

rebeam
Skalitzer Str. 100
10997 Berlin
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

21
Sep
23
Sep

Procurement Summit 2020

23. Sep 2020 00:00 Uhr

24
Sep

Investforum Pitch-Day

Magdeburg

24. Sep 2020 00:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.