SUMTEQ GmbH


Beschreibung

Die SUMTEQ GmbH wurde im Jahr 2014 in Köln gegründet und beschäftigt sich als junges High-Tech Startup im Bereich der Polymerchemie mit der Vermarktung von SUMFOAM®, einem innovativen Hochleistungswerkstoff. Dabei handelt es sich um ein geschäumtes Acrylcopolymer, dass in der Gebäudedämmung und auch anderen technischen Bereichen, z.B. zur Ölabsorption, als Trägermaterial oder als Additiv Anwendung findet. Bereits im März 2019 haben wir unser Technikum in Düren bezogen, in dem wir umfangreiche Musterproduktionen darstellen. In zwei Jahren ist bereits die nächste Skalierungsstufe geplant, bei der wir einen industriellen Produktionsmaßstab erreichen werden.


Geschäftsmodell: B2B

Mitarbeiter: 14


Gegründet: 2014

Unternehmensphase: Start-up Phase (Gründung und Markteinführung)

Gründer

Dr. Alexander Müller, Dr. Roland Oberhoffer, Michael Hoffmann


Unser Produkt

Die Geschäftsidee der SUMTEQ GmbH konzentriert sich auf die Weiterentwicklung einer innovativen und neuartigen Technologie, die erstmals die Herstellung eines Hochleistungsmaterials auf Basis von Polymer-Nanoschäumen ermöglicht. Die Evaluierung und Etablierung dieser Technologie werden derzeit durch anwendungsspezifische Pilotprojekte mit Industriepartnern umgesetzt. In einem ersten Schritt der Geschäftsentwicklung, wurde die Etablierung der gesamten Wertschöpfungskette vollzogen, die im Rahmen eines eigenen Technikums und mittels Kooperationen mit erfahrenen Produktionspartnern realisiert wurde. Dabei wurden die zuvor gewonnenen Erkenntnisse aus dem Proof of Concept in ein operatives Produktionsszenario skaliert, das einem späteren Industriekonzept ähnelt. Die hier erzeugten Materialmengen werden für die weiteren Produktevaluierungen innerhalb der Pilotprojekte verwendet, um einen möglichst schnellen Markteintritt gemeinsam mit den Partnern zu realisieren. Langfristig wird das Geschäftsmodell durch die Dezentralisierung des Schäumprozesses deutlich erweitert. Das bedeutet, dass SUMTEQ weiterhin Polymere produzieren und bereitstellen, der Schäumprozess selbst aber bei den Kunden vor Ort durchgeführt wird. Dadurch kann ein schnelles Wachstum gewährleistet werden. Darüber hinaus minimiert SUMTEQ durch die Reduktion des Transportaufkommens im Straßen- und Seeverkehr die Umweltbelastung, womit SUMFOAM® den Weg zu einer klimafreundlicheren Zukunft, für die Industrie und Gesellschaft ebnet.

Das innovative, disruptive Produktionsverfahren von SUMTEQ zeichnet sich im Vergleich zu Herstellungsprozessen von Referenzmaterialien (bspw. Aerogelen) durch die einfache Skalierbarkeit und seine Kostenstruktur aus. Dafür sorgen kurze Produktionsprozesse und preiswerte Basis-Rohstoffe. Der Herstellungsprozess, bzw. die Wertschöpfungskette umfasst drei Schritte: (1) Polymerisation, (2) Schäumen mit klimafreundlichem CO2 und (3) kundenspezifische Anpassungen. SUMFOAM® vereint einzigartige physikalische Materialeigenschaften: zum einen zeichnet sich SUMFOAM® durch eine hocheffiziente und langlebige Dämmleistung aus, zum anderen eignet sich SUMFOAM® aufgrund der Materialbeschaffenheit auch hervorragend für technische oder prozessorientierte chemische Anwendungen. Dazu gehört die Aufnahme von Flüssigkeiten auf Kohlenwasserstoffbasis (bspw. Öl) oder der Einsatz als Trägermaterial für chemische Prozessoptimierungen. Gleichzeitig ist SUMFOAM® wasserabweisend und kann daher auch auf Gewässern oder unter widrigen Witterungsbedingungen als Ölbindemittel im Außenbereich eingesetzt werden. Technologie und Material sind durch mehrere Patente geschützt, die alle im Besitz der SUMTEQ GmbH sind.


Unser Beitrag

Zu den größten ökologischen Herausforderungen zur Entlastung der Umwelt zählt zum einen die Einsparungen oder Verringerungen des stetig steigenden Energiebedarfs. Dieser Energiebedarf entsteht bspw. bei Gebäuden oder innerhalb des Gütertransports. Gegenwärtig wird ein höherer thermischer Wirkungsgrad, durch eine höhere Schichtdicke des Isolationsmaterials realisiert. Eine alternative Lösung sind nanoporöse Dämmstoffe wie SUMFOAM®. Unter Laborbedingungen konnten für SUMFOAM® Wärmeleitfähigkeiten zwischen 0,015 und 0,020 W/(m K) erreicht werden. Diese signifikante Reduktion der Wärmeleitfähigkeit hat zur Folge, dass bei unveränderten Dämmschichtdicken der Energiebedarf aus Transmissionswärmeverlusten deutlich reduziert wird. Demnach kann die Schichtdickte oftmals halbiert werden, was wiederum große Mengen an Dämmmaterialien innerhalb des Wertstoffzyklus einspart. Daher trägt SUMFOAM® wesentlich zu einem nachhaltigen Erhalt wertvoller Ressourcen bei, weshalb SUMTEQ projektspezifisch durch mehrere ökologische Förderprogramme unterstützt wird. Bezogen auf Umweltbelastungen infolge des Herstellverfahrens, entsteht der markanteste Vorteil aus dem Ersatz von Pentan als Treibmittel durch technisches Kohlendioxid. Im Gegensatz zu Pentan zeichnet sich dies durch ein fünfmal niedrigeres Treibhauspotenzial aus. Bei der Herstellung von SUMFOAM®, wird im Vergleich zu herkömmlichen Dämmstoffen, im günstigsten Fall bis zu 80 % CO2-Equivalente eingespart.

Ein zentraler Vorteil neben der Energieeffizienz dieser innovativen Technologie, ist die Wiederverwendbarkeit. Der Schäumprozess des Polymers, lässt sich dabei gleichermaßen umkehren. Aus geschäumten Materialien kann wieder ein Polymer erzeugt werden und umgekehrt. Dies erschließt völlig neue Prozesse und Möglichkeiten innerhalb des Wertstoffkreislaufs von Dämmstoffmaterialien auf Basis von Polystyrol. Die Umwelteffekte, die sich aus dem geschlossenem Recyclingkreislauf ergeben, heben diesen Effizienzfaktor zusätzlich um ein Vielfaches an.

Ausgehend von den Potenzialen der Energieeinsparung und Wiederverwertbarkeit lassen sich weitere ökologische Vorteile durch die Kapillarität der Nanostruktur erzielen. Durch die besonderen Eigenschaften der nanoporösen Struktur, besitzt SUMFOAM® darüber hinaus eine besonders hohe Absorptionsfähigkeit von Ölen und schweren Flüssigkeiten und weist gleichzeitig wässrige Flüssigkeiten ab. Dies ermöglicht neben den Dämmapplikationen neue ökologische Anwendungen im Bereich der Ölbeseitigung. Durch die hydrophoben Eigenschaften von SUMFOAM® können Flüssigkeiten auf Kohlenwasserstoffbasis, welche auf der Wasseroberfläche aufschwimmen, getrennt gebunden werden, ohne die schwimmenden Eigenschaften zu beeinflussen. Dies ermöglicht unkomplizierte Abschöpfungsmöglichkeiten der Verunreinigungen auf dem Wasser oder verschiedener Oberflächen und resultiert in einer effizienten Bekämpfung von Ölunfällen- und epidemien.


Interesse an der Teilnahme an einem Inkubatoren- oder Accelerator-Programm?

Nein

Dokumente

  • founder_team.jpg (8,85 MB)

    Gründerteam v. l. n. r.: Michael Hoffmann, Dr. Roland Oberhoffer, Dr. Alexander Müller



Adresse

SUMTEQ GmbH
Isolastraße 2
52353 Düren
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

20
Nov
21
Nov

Hessen Ideen

Frankfurt

21. Nov 2019 18:00 Uhr

25
Nov

Data Natives Conference 19

Berlin

25. Nov 2019 09:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.