MonitorFish


Beschreibung

MonitorFish ist eine Ausgründung aus dem Fraunhofer IGD, Rostock und wurde im Januar 2019 in Berlin in der Rechtsform einer GmbH gegründet. Das Kernteam besteht aus C. Dhumasker (CEO, Gründer): M.Sc. Fertigungstechnik & Business Admin. Er verfügt über Erfahrung in den Bereichen Wassermanagement und Industrie 4.0 sowie ein Netzwerk, das für den Eintritt in den südeuropäischen und indischen Markt von Vorteil ist. D. Ewald (CTO, Gründer) ist M.Sc. Biotechnologie. Er verfügt über umfassende Forschungs- und Entwicklungserfahrung in der Lebensmitteltechnologie und technischen Dokumentation. J. Apel (CDO) bringt 10 Jahre Berufserfahrung in IT-Entwicklung und Machine-Learning mit. R. Fisch (Senior Fish Expert) hat ein Diplom in Biologie und Bionik. Er besitzt über 20 Jahre Erfahrung als Fischexperte. Wichtige Netzwerkpartner in der Entwicklung sowie für Praxistests sind das Institut für Binnenfischerei e.V. Potsdam-Sacrow, Fraunhofer IGD und Alfred-Wegener-Institut.


Geschäftsmodell: B2B

Mitarbeiter: 7

Status Kapitalsuche: Auf Kapitalsuche

Höhe der gesuchten Finanzierung: 1.000.000 €


Gegründet: 2019

Unternehmensphase: Start-up Phase (Gründung und Markteinführung)

Gründer

Chaitanya Dhumasker, Dominik Ewald


Unser Produkt

MonitorFish hat ein intelligentes System für die digitale Präzisionsfischzucht für geschlossene Aquakultursysteme entwickelt. Dieses integrierte Hard- und Softwaresystem ist in der Lage,
Wasserqualitäts- sowie Tierwohlparameter in ihrer Kombination zu überwachen, zu kontrollieren und automatisiert Handlungsempfehlungen zu generieren. Durch diese Echtzeitinformationen erhalten Fischwirte die Möglichkeit, Negativentwicklungen frühzeitig zu erkennen sowie diesen gezielt und präventiv entgegenzuwirken. Dieses neuartige Tierwohlkontrollsystem erstellt auf Basis von Sensor- und Bilddaten erstmals anlagen- und fischspezifische Handlungsempfehlungen für die Fischwirte und bildet unser zentrales Alleinstellungsmerkmal. Ermöglicht wird dies durch Künstliche Neuronale Netze (KNNs), die Beziehungen zwischen Wasserparametern und dem Aussehen sowie dem Bewegungsmuster der Fische berechnen können. Die KNNs ermöglichen so erstmals die funktionelle Klassifizierung von Bewegungsmustern in Bezug auf relevante physische und chemische Wasserparameter.


Unser Beitrag

Das Tierwohl-Kontrollsystem von MonitorFish zielt darauf ab, die Bedingungen in Aquakulturen zu verbessern, um dadurch die Nachhaltigkeit und zugleich die Wirtschaftlichkeit dieses aktuell sowie zukünftig bedeutsamen Sektors zu steigern. Diese Ziele werden durch technologisch anspruchsvolle Forschung und Entwicklung im Unternehmen sowie mit externen Partnern erreicht. Die Innovationsführung im Bereich des Tierwohl-Monitoring und dessen systematischer Ausbau soll die Marktetablierung sicherstellen und einen wirtschaftlich nachhaltigen Unternehmensaufbau ermöglichen. Durch MonitorFish lassen sich präventive Medikamentengabe (insb. Antibiotika) sowie Überfütterung vermeiden. Beide Faktoren entlasten die negativen Auswirkungen der Aquakultur auf die Umwelt. Die artgerechte Aufzucht von Fischen entspricht den moralischen und ethischen Grundüberzeugungen einer aufgeklärten Gesellschaft, und MonitorFish kann hierzu einen substantiellen Beitrag leisten.


Interesse an der Teilnahme an einem Inkubatoren- oder Accelerator-Programm?

Ja

Wettbewerber konzentrieren sich lediglich auf einzelne Komponenten der Aquakulturzucht. So werden entweder hardwarefokussierte Monitoring-Systeme für (1) das Erfassen der Wasserqualität oder (2) des Tierwohls und von Fütterungsstrategien angeboten. Bisher gibt es keinen Anbieter, der das Wasserqualitäts- und Biomasse-Monitoring um Parameter der Fischgesundheit erweitert und mit konkreten Handlungsempfehlungen kombiniert. Handlungsempfehlungen für das Farmmanagement und das Tierwohl werden bislang ausschließlich von einzelnen, hochqualifizierten Beratern oder entsprechend qualifiziertem Fachpersonal erstellt.


Dokumente


Bilder

MonitorFish Team

Teilnahme an der Messe in Istanbul


Adresse

MonitorFish
Hönower Straße 34
10318 Berlin
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

06
Dez
08
Dez
01
Jan

herCAREER

01. Jan 2021 00:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.