gotsutsumu GmbH


Beschreibung

gotsutsumu ist eine in 2013 gegründete Marke für zertifiziert nachhaltige Formalwear.
Der Kollektionsname ist Programm: Die Verpackung (Tsutsumu) von Gegenständen hat im Rahmen der japanischen Kultur und Weltanschauung eine besondere Bedeutung; Tsutsumu ist nicht einfach das Einpacken oder Verhüllen von Objekten, sondern erhöht deren Wertigkeit. Tsutsumu impliziert, dass etwas rein und sauber ist und grenzt es von Schmutz und Unrat deutlich ab. Tsutsumu leitet sich von dem Wort tsutsushimi ab, das so viel wie „diskret und zurückhaltend sein“ oder „Verehrung zeigen“ bedeutet. Tsutsumu oder das Verpacken von Dingen geschieht nicht nur, um sie rein zu halten oder zu schützen, sondern auch, um Respekt auszudrücken.


Gegründet: 2013

Unternehmensphase: Start-up Phase (Gründung und Markteinführung)

Gründer

Otto Kersten


Unser Produkt

gotsutsumu ist die weltweit erste konsequent nachhaltige Businesskollektion: Edle Anzüge, Kostüme und Kleider aus hochwertigen Materialien, wie feinen Wollmischungen oder Baumwolle in Europa gefertigt. Die gesamte Kollektion ist nach der Labelstufe „organic“ des Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert. Mindestens 95% der verwendeten Fasern stammen aus kontrolliert ökologischer Erzeugung, in der Herstellung werden keine umwelt- oder gesundheitsschädlichen Chemikalien eingesetzt und eine sozial verantwortliche Produktion ist sicher gestellt. Das gilt ausnahmslos für jeden einzelnen Betrieb, der an der Herstellung der gotsutsumu Kollektion beteiligt ist.
Durch die Faserkombinationen und hochwertige, ökologische Färbe- und Ausrüstungsverfahren, bietet gotsutsumu einen verblüffenden Tragekomfort: leicht, atmungsaktiv, temperaturausgleichend - wie eine zweite Haut.
Alle, die nachhaltige Businesswear tragen wollen und sollen, z.B. Nachhaltigkeitsabteilungen von Banken, Großunternehmen, Unternehmensberater, Uniformträger, wie Angestellte von Fluggesellschaften, DB-Mitarbeitern, Messepersonal... erhalten diese nun auch.


Unser Beitrag

Die Nachhaltigkeitswirkung erstreckt sich über die komplette Wertschöpfungskette von der Faser (auf dem Feld oder Tier) über die gesamte bis zum Endkonsumenten. Auf dem Feld: Wir verwenden zu 97% zertifizierte Biofasern (Pestizide verboten, weniger Wasser- und Energieverbrauch, bis zu 94% weniger Treibhausgasemmission usw.).In der Produktion: Jedes beteiligte Unternehmen über Spinnerei, Strickerei/Weberei, Färberei, Ausrüstung und Konfektion muss den strikten Vorgaben des GOTS hinsichtlich Umwelt- und Sozialkriterien folgen (keine Nano- oder Gentechnologie, keine krebserregenden oder allergenen Substanzen, alle Detox Chemikalien verbotena, lle Chemikalien unterliegen strengen Anforderungen an Abbau bzw. Elimierbarkeit sowie Toxizität, alle Abwässer müssen geklärt werden, das schützt Arbeiter, Umwelt und Wasservorrät, die Kernnormen der ILO werden eingehalten und zusätzliches Social Compliance Managment System erforderlich.
Beim Konsumenten ist Reinigung zur Geruchsentfernung nicht nötig. Das spart ebenfalls Wasser, Energie und Reinigungskosten.


Durch das zum GOTS Standard passende Siegel an unseren Produkten sorgen wir für hohe Akzeptanz bei den Endkonsumenten, da wir uns dadurch auch dort von nicht überprüfbaren Selbstaussagen abheben.



Bilder

Kostüm Lauren, Anzug David

Green Showroom Hotel Adlon

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller probiert gotsutsumu Sakko bei der Ethical Fashion Show Berlin 2015

Bericht in der ecoenvie, Fotos: Boris Bärmichl


Adresse

gotsutsumu GmbH
Kleiststr. 9
53881 Euskirchen
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

05
Nov

Crowdfunding Stammtisch #20 per Zoom

05. Nov 2020 17:00 Uhr

19
Nov

Planet Sustainability

digital

19. Nov 2020 09:00 Uhr

22
Nov

EnergyEfficiencyHack 2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.