ETE EmTechEngineering GmbH


Beschreibung

ETE EmTechEngineering GmbH entwickelt Technologien zur Reinhaltung der Luft. Wir produzieren nachhaltige, wiederverwertbare und sensorgestützte Feinstaubfilter, mit denen die Umgebungsluft von Schadstoffen befreit wird.
ETE EmTechEngineering GmbH ist die erste Ausgründung aus der DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH. Die Gründung erfolgt im Juni 2014 durch 3 Gesellschafter.
Wir haben einen Feinstaubfilter entwickelt, der aus Reststoffen gewonnen wird, die in der Nahrungsmittelindustrie in großen Mengen anfallen. Der Feinstaubfilter hat im Proof of Concept einen Abscheidegrad von mehr als 95% nachgewiesen und filtert Partikel der Größe PM10 und PM2,5 sicher aus der Umgebungsluft.


Geschäftsmodell: B2B

Mitarbeiter: 3

Status Kapitalsuche: Auf Kapitalsuche

Höhe der gesuchten Finanzierung: 150.000 €


Gegründet: 2014

Unternehmensphase: Start-up Phase (Gründung und Markteinführung)

Gründer

René Bindig, Frank Hoferecht, Dr. Ingo Hartmann


Unser Produkt

Wir entwickeln und vertreiben Feinstaubfiltersysteme. Das Filtermedium für unseren Feinstaubfilter stellen wir aus Reststoffen her, die in der Nahrungsmittelindustrie in großen Mengen anfallen. Bei dem Herstellprozess für den Feinstaubfilter wird Wärme erzeugt. Diese nutzen wir und versorgen Nahwärmenetze durch Heizen mit Biomasse und Verzicht auf fossile Energieträger. Zudem wollen wir damit Wärmecontracting betreiben.
Die Feinstaubfiltersysteme werden in der Dimension an den Aufstellort und die dortigen Luftverhältnisse angepasst.
Die Feinstaubfiltersysteme können auch innerhalb geschlossener Räume z.B. in Werkstätten, Betriebsstätten usw. betrieben werden, um die Gesundheit der Beschäftigten durch saubere Luft sicher zu stellen.
Die besetzten Feinstaubfilter können einfach getauscht und wiederverwendet werden.
Die integrierten Feinstaubsensoren liefern Informationen über die Zusammensetzung der Umgebungsluft. Die Sensordaten werden als Regelparameter für die Feinstaubfilteranlage genutzt.
Unser Feinstaubfiltersystem filtert selbst kleinste Partikel (PM 2,5) mit einer Abscheiderate von über 90% aus der Luft. Diese sehr kleinen Partikel sind gesundheitsschädlich und können über die Lunge ins Blut übergehen und Entzündungsreaktionen im menschlichen Körper hervorrufen.


Unser Beitrag

Feinstaub hat eine deutlich höhere krankheitserregende Wirkung als NO2 und verursachte zwischen 2007 und 2015 im Mittel 44.900 vorzeitige Todesfälle pro Jahr in Deutschland (Quelle: UBA).
Die Grenzwerte für Feinstäube in der Umgebungsluft, werden durch die 43. BImSchV in 2020 verschärft. Eine weitere Reduzierung der Grenzwerte wird in 2030 erfolgen.
Wir filtern mit unserem nachhaltigen Feinstaubfilter diese Schadstoffe aus der Luft und erhöhen damit die Gesunderhaltung des Menschen und vermeiden die zuvor beschriebenen vorzeitigen Todesfälle. Zudem reduziert unser Feinstaubfiltersystem die immensen Kosten, die das Gesundheitssystem für die Gesundung von Lungenerkrankungen, in Folge der Einatmung von Feinstaub, aufbringen muss.
Vom Amt für Wirtschaftsförderung Leipzig sind wir mit dem Public Value Award 2018 ausgezeichnet worden. Wir sind damit das Startup in Leipzig, mit dem größten öffentlichen Nutzen in 2018.


Interesse an der Teilnahme an einem Inkubatoren- oder Accelerator-Programm?

Ja

Wir sind aktuell in der Pilotphase und erproben die Wirkung des Feinstaubfiltersystems in Zusammenarbeit mit der L-Gruppe in Leipzig.
Das Gründungsprojekt befindet sich in der Start-up-Phase. Wir sind auf der Suche nach einem Frühphasen-Investment.
Das Investment soll zur Fertigentwicklung des Produktes und zum Aufbau von Marketing und Vertrieb sowie der Vorbereitung der Fertigung eingesetzt werden.


Bilder

Technologien für sauber Luft

Feinstaubfilter PaCo


Adresse

ETE EmTechEngineering GmbH
Torgauer Str. 116
04347 Leipzig
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

20
Aug

World Cleanup Day mit wirBERLIN

Berlin

20. Aug 2019 10:00 Uhr

28
Aug
03
Sep

B.A.U.M. Jahrestagung und Preisverleihung 2019

Hamburg

03. Sep 2019 09:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.