Diversifikator GmbH


Beschreibung

Diversifikator ist ein sogenanntes Fintech, d.h. im Segment Finanzen tätig. Angebotsschwerpunkt sind "most-passive" PureESG-Portfolios, d.h. Geldanlagen, die sich vor allem nach Environmental (E), Social (S) und Governance (G) Kriterien richten. Die Portfolios sind regelbasiert, transparent und kostengünstig. Sie sind für Vermögensverwalter, Banken und Anlageberater entwickelt worden, aber auch für Selbstbediener geeignet. Diversifikator verfolgt einen No- bzw. Small-Data Ansatz, d.h. es werden möglichst keine bzw. wenige Daten von Interessenten bzw. Anlegern abgefragt. Mit aktuell nur einem Mitarbeiter ist Diversifikator konsequent digitalisiert.

Besonderheiten:
- Besonders konsequente Portfoliobildung mit vielen harten Ausschlüssen und strengen Mindestanforderungen an E, S und G-Ratings (fast nur ESG-Selektionskriterien)
- Breites Angebot an ESG-Geldanlagen (wohl eines der breitesten Angebote weltweit inkl. der in Kürze geplanten ESG-Index Angebote)
- Innovative Angebote, u.a. auf Basis von ESG-ETFs aber auch Immobilienaktien und Infrastrukturaktien (t.w. weltweit einzigartig)
- Sehr hohe Individualisierbarkeit durch Kombinations- und Ausschlußmöglichkeiten von Aktien, die zeitnah auf www.esg-indizes.de auch für Endkunden zur Verfügung stehen werden
- Sehr hohe (Online-)Transparenz
- Günstige Angebote


Geschäftsmodell: B2B

Mitarbeiter: 1

Status Kapitalsuche: Nicht auf Kapitalsuche


Gegründet: 2016

Unternehmensphase: Start-up Phase (Gründung und Markteinführung)

Gründer

Prof. Dr. Dirk Söhnholz (Details siehe www.prof-soehnholz.com) und https://www.linkedin.com/in/dirksoehnholz/); Dirk Söhnholz ist auch der einzige Finanzgeber und Alleingesellschafter


Unser Produkt

Auf www.diversifikator.com sind seit einiger Zeit 8 PureESG (Environment, Social, Governance) Portfolios zugänglich. Seit Ende 2017 werden weitere 16 PureESG Portfolios für B2B-Partner angeboten, allerdings derzeit noch nicht für Individualkunden. Diese 16 Portfolios sind auch kombinierbar und einzelne Portfoliobestandteile können ausgeschlossen werden, wenn sie nicht den (ESG-)Anforderungen der Partner entsprechen. Das führt insgesamt zu zahlreichen PureESG Anlagemöglichkeiten mit geringen Mindestinvestments (ca. 100.000 EUR, d.h. auch für viele kleine Stiftungen geeignet). Der Online-Zugang für Individualkunden zu diesen Portfolios und den Individualisierungsmöglichkeiten ist kurzfristig über www.esg-indizes.de geplant. Damit bietet Diversifikator das wohl weltweit breiteste ESG-Investmentangebot an.

Die Portfolios sind "passiv", d.h. regelbasiert. Alle Regeln und alle Portfoliobestandteile sind online transparent dokumentiert. Damit sind die Portfolios Alternativen zu klassischen Geldanlagen aber auch zu "aktiv gemanagten" ESG-Fonds und zu ESG-ETFs (Exchange Traded Fonds). Vorteile gegenüber ESG-ETFs und Fonds: V.a. striktere Ausschluß- und ESG-Kriterien. Außerdem werden viele Portfolios angeboten, die es (noch) nicht als ETFs/Fonds gibt. ETFs/Fonds ermöglichen keine individuellen Ausschlüsse oder erst als Spezialfonds mit hohen Mindestinvestments. Diversifikators ESG-Portfolios nutzen weder Derivate noch Wertpapierleihe oder (trendverstärkende) Kapitalisierungsgewichtungen. Anleger können ihre bestehenden Depots nutzen und ihre Aktienstimmrechte individuell selbst nutzen.

Das Deutsche Aktien ESG Portfolio ist das wohl konsequenteste derartige Portfolio am Markt. Die ETF ESG Trend, Islamic, Infrastrukturaktien ESG und Immobilienaktien ESG Portfolios sind unseres Wissens weltweit einmalig.

Je nach Risikotoleranz werden die Portfolios mit (ESG) "Cash" kombiniert. Je risikoärmer die Portfolios sind, desto günstiger sind sie. Auch inklusive Beratung bzw. Verwaltung sind die Portfolios sehr günstig im Vergleich zu aktiv gemanagten Portfolios/Fonds.


Unser Beitrag

Zahlreiche Studien zeigen, dass nachhaltige (ESG) Kapitalanlagen meist nicht schlechter performen als traditionelle Anlagen. Bei den heutigen "nachhaltigen" Kapitalanlageangeboten handelt es sich meist um teure "aktiv gemanagte" Fonds, die zudem oft relativ intransparent sind. Oft werden nur wenige Ausschlüsse genutzt. Die wenigsten Wertpapierangebote selektieren Portfoliobestandteile konsequent nach umfassenden ESG Kriterien.

Die ESG Portfolios von Diversifikator sind günstig und transparent. Seit einiger Zeit werden am Markt zwar auch relativ kostengünstige ESG ETFs (Exchange Traded Funds) angeboten, diese decken jedoch nicht alle interessanten Anlagesegmente ab. Außerdem machen sie viele ESG-Kompromisse, weil sie wenig von traditionellen Indizes abweichen sollen. So fehlten zum Beispiel bisher konsequente und günstige ESG-Angebote für deutsche Aktien, Immobilienaktien und Infrastrukturaktien. Auch Portfolios aus ESG-ETFs wurden bis 2018 von anderen nicht angeboten. Diese Angebotslücke wird durch Diversifikator geschlossen. Die Rückrechnungen der Anlageregeln aber auch die ersten echten Anlageergebnisse zeigen Performances , die teilweise besser als traditionelle Anlagen sind.

Diversifikator bietet ein breites, flexibles, transparentes und günstiges nachhaltiges Portfolioangebot, so dass es (fast) keine Ausreden mehr für Anleger gibt, nicht nach ESG-Kritieren anzulegen. Und je mehr Anleger nachhaltig anlegen, desto stärker werden Unternehmen nachhaltige Aspekte berücksichtigen. Ausserdem kann man zeigen, dass nachhaltige Geldanlagen mehr CO2 reduzieren können, als nachhaltiges Verhalten (siehe http://prof-soehnholz.com/sind-nachhaltige-geldanlagen-wichtiger-als-nachhaltiges-verhalten/).


Interesse an der Teilnahme an einem Inkubatoren- oder Accelerator-Programm?

Ja

Durch Diversifikator gibt es keine überzeugenden Gründe mehr, Geld traditionell anzulegen.


Dokumente



Adresse

Diversifikator GmbH
Kiefernweg 1
61184 Karben
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

23
Jul

Life’s a Pitch. Empower Society

Online

23. Jul 2019 23:59 Uhr

31
Jul
02
Aug

openTransfer Green CAMP

Berlin

02. Aug 2019 10:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.