Coolar


Beschreibung

Coolar revolutioniert Kühlschränke, indem es eine Technologie entwickelt, die mit Wärme anstatt mit Elektrizität kühlt.

||

Coolar reinvents refrigerators by developing technology that cools with heat instead of electricity.


Gegründet: 2016

Unternehmensphase: Seed-Phase (Idee bzw. Vorgründung)

Gründer

Julia Römer, Christoph Göller, Kilian Mähne, Arno Zimmermann


Unser Produkt

Das Produkt von Coolar ist ein Kühlschrank bzw. dessen neuartiges Kühlsystem, das es erlaubt den Kühlschrank mit Wärme (ca. 60°C) aus emissionsarmen Wärmequellen wie etwa Solarthermiesystemen, Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplung oder Abwärme zu betreiben.
Damit kann Coolar die Energieeffizienz in industrialiserten Ländern erhöhen und bietet zugleich die robusteste, verlässlichste und nachhaltigste Lösung für Medizin- und Impfstoffkühlung in Regionen ohne verlässliches Stromnetz (insbesondere durch die einfache Speicherung der notwendigen Energie in isolierten Warmwassertanks, statt wie üblich in kurzlebigen und umweltschädlichen Batterien).
Der Markt für Coolar ist somit zweigeteilt. Einerseits werden Haushalte mit Zugang zu nachhaltigen und günstigen Wärmequellen in industrialisierten Ländern addressiert, andererseits werden Nutzer von stromnetzunabhängigen Kühlgeräten zur Sicherung von Medizinkühlung angesprochen.

||

Coolar's product is a cooling system that enables running refrigerators with lower grade heat (60°C) from low-carbon heat sources like solar thermal installations or district heating from cogeneration or waste heat.
This can improve energy efficiency in industrialised countries and can provide the most robust, reliable and sustainable cooling solution for medicine and vaccine refrigeration in regions without reliable electricity grids (especially due to the easy storage of energy in insulated hot water tanks instead of short-lived and environmentally hazardous batteries).
The market for Coolar is two-fold. One is the households with access to sustainable and low-cost heat streams in industrialised countries, the other are off-grid refrigerators for medical use.


Unser Beitrag

Der Coolar Kühlschrank ermöglicht es bisher ungenutzte Wärmekapazitäten aus günstigen und
klimafreundlichen Wärmequellen wie Solarthermie, Fern- und Abwärme anstatt Elektrizität zum
Betrieb eines Kühlprozesses zu nutzen. Somit können 60% der üblicherweise anfallenden CO2-
Emissionen sowie 75% der Betriebskosten eingespart werden. Dazu nutzt Coolar den
Adsorptionskälteeffekt basierend auf Silicagel und Wasser in einem Unterdrucksystem. Dieses
Kühlsystem kühlt ohne schädliche Kälte- und Schmiermittel, sowie ohne Batterien oder bewegliche
Verschleißteile. Dies resultiert in einem langlebigen Kühlgerät, das zum Ende seiner Lebenszeit,
anders als übliche Kühlgeräte, nicht als Sondermüll zu behandeln ist.
Dies ist sowohl für Haushalte mit günstigen Wärmequellen in industrialisierten Ländern ein
attraktives Angebot, als auch für Gegenden, in denen das Coolar System stromunabhängige Kühlung
überhaupt erst ermöglicht.
Kühlschränke die mit der Technologie von Coolar ausgestattet sind, können eine verlässliche und
günstige medizinische Grundversorgung in Gebieten ohne sichere Stromversorgung bereitstellen.
Mittelfristig strebt Coolar daher einen "kaufe einen, spende einen"-Ansatz an, der den sozialen
Mehrwert vor allem für Entwicklungsregionen auch im Geschäftsmodell verankert. Hierfür kooperiert
Coolar bereits mit entsprechenden Hilfsorganisationen.

||

The Coolar refrigerator enables utilising otherwise untapped heat energy from easily available and climate friendly heat sources like solar thermal systems, or district heating from cogeneration or waste heat instead of electricity to power a cooling process. This saves 60% of the CO2-emissions, as well as 75% of the running costs compared to conventional refrigerators. Coolar achieves this by harnessing the adsorption cooling effect based on silica-gel and water in a low pressure system. The refrigeration system thus cools without relying on hazardous cooling fluids or lubricants and uses neither batteries nor moving parts. This results in a durable cooling device, which - even towards the end of its life-cycle and unlike conventinal systems - will not have to be treated as hazardous waste.
Coolar is thus an attractive solution for households in industrialised countries, that have access to low-cost heat sources, as well as for users in regions, where a Coolar refrigeration system enables electricity independent cooling for the first time.
Refrigerators equipped with Coolar's technology are able to help provide a reliable and economical primary health care in areas with unreliable access to electricity. Coolar's mid-term plan is to guarantee this special social benefit of our technology for developing regions by embedding it in our business model via a "buy one - donate one" approach. To realise this Coolar is already in cooperation with relevant developmental aid organisations.



Bilder

Coolar Team

Julia & Prototyptyp

Prototyp & Banner

Coolar Design


Adresse

Coolar
(Green Garage)
Torgauer Straße 12
10829 Berlin
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

05
Nov

Crowdfunding Stammtisch #20 per Zoom

05. Nov 2020 17:00 Uhr

19
Nov

Planet Sustainability

digital

19. Nov 2020 09:00 Uhr

22
Nov

EnergyEfficiencyHack 2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.