BlackForest Solutions GmbH


Beschreibung

BlackForest Solutions ist eine hauptsächlich in Entwicklungs- und Krisengebieten agierende Beratungseinheit für die Themen gefährliche Sonderabfälle, medizinische Abfälle und Technologietransformation von Recycling/Entsorgungsverfahren und -Anlagen aus Deutschland bzw. der EU in die genannten Regionen.

Die beiden Gründer von BlackForest Solutions haben vor der Startup-Phase in einem Team der ALBA Group gearbeitet, welches sich auf internationale Sonderabfall-Dienstleistungen fokussiert hatte.


Geschäftsmodell: B2B

Mitarbeiter: 21

Status Kapitalsuche: Nicht auf Kapitalsuche


Gegründet: 2016

Unternehmensphase: Reifephase (junges Unternehmen)

Gründer

Kevin Negoro Kasih, Sebastian Frisch


Unser Produkt

Unsere Dienstleistungen lässt sich grob in drei Bereiche aufteilen:

• BlackForest Environment
Wir bieten den internationalen Export von gefährlichen Abfällen an, um lokale Abfallunternehmen in Krisenregionen zu unterstützen (da lokal keine Kapazitäten aufgebaut werden können). Sozusagen die Notfall-Lösung aufgrund kritischer Rahmenbedingungen.

• BlackForest Operations
Wir übernehmen das Export- und Logistikmanagement für den Kunden (NGOs, Umweltministerien, Refugee-Camps, Industrie). Das beinhaltet auch die sichere Verpackung von Sonderabfällen weltweit, die Lizensierung und den Transport in unsere deutschen/EU Partneranlagen. Besonderheit ist, dass wir den Export von gefährlichen Abfällen aus Krisenregionen so überhaupt erst ermöglichen (internationale Gesetzgebung). Die Alternative wäre eine illegale und schädliche Verklappung von gefährlichen Abfällen, wie es leider noch oft geschieht. Dieser Ansatz kommt zum Einsatz, wenn es beispielsweise um die Sanierung von illegalen Sonderabfalldeponien geht.

• BlackForest Consulting
Wir bieten maßgeschneiderte Abfallwirtschaftskonzept für den Umgang mit gefährlichen und medizinischen Abfällen in Entwicklungs- und Krisenregionen an. Übliche Projekte befassen sich beispielsweise mit Flüchtlingscamps (Infektionsrisiken etc. bei medizinischer Behandlung) über Entwicklungshilfeprogramme. Wir versuchen zudem, gebrauchte Anlagentechnik zu speziellen Konditionen an Orte zu liefern, die von den üblichen Handelskanälen abgeschnitten sind - mit den Zielen, lokales Know-How, Jobperspektiven und technische Kapazitäten zu liefern und damit Entwicklungsgebiete zu stärken.


Unser Beitrag

Unser Ziel ist es, qualitativ hochwertige Entsorgungsstrategien für die kritischsten aller Abfälle auch in Regionen zu bringen, deren Infrastruktur für die Entsorgung/Verwertung noch nicht ausgelegt ist.

Ein Beispiel sind industrielle (Chemikalien, Pestizide etc.), militärische (Sonderabfälle aus der Kampfmittelräumung, Chemikalien etc.) oder medizinische Sonderabfälle (infektiöse Abfälle) in Krisenregionen oder Entwicklungsgebieten, die ohne eine fachgerechte Behandlung/Export die lokale Bevölkerung und Umwelt oft extrem schädigen.

Da die wirtschaftliche und teilweise die politische Lage in unseren Zielregionen oft unbeständig ist, sind "die Großen" Abfallwirtschaftsunternehmen hier nicht aktiv. Zu unsicher, zu wenig Profit. Das Problem bleibt bestehen - für die lokale Bevölkerung und Umwelt. Wir bieten an, diese Probleme fachgerecht aber realistisch und praktikabel zu lösen, zusammen mit Anlagenpartnern in Deutschland, der EU und einem weltweiten Partnernetzwerk aus Anlagen, Spediteuren und Sonderabfallspezialisten.


Klingt alles ziemlich trocken? Nicht skalierbar, keine App? Macht nichts. Es ist schwer, dieses wichtige Thema gut zu verkaufen. Spricht nämlich keiner darüber. Außer ein Rotschlammdamm bricht. Oder es werden Waffen aus gefährlichen Abfällen gebaut. Unsere Leistungen lassen sich nicht im Oberholz verkaufen. Wir planen auch keinen millionenschweren Exit.

Wir glauben an tatsächliche, fachgerechte Leistungen, die einen wichtigen Beitrag dazu leisten die Welt ein wenig sicherer, grüner und freundlicher zu gestalten. Von unseren Projekterlösen geht ein Teil direkt in Hilfsprojekte (Fokus auf Afghanistan und Pakistan) die wir regelmäßig persönlich besuchen.


Adresse

BlackForest Solutions GmbH
Kopenhagener Strasse 60-68
13407 Berlin
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

05
Nov

Crowdfunding Stammtisch #20 per Zoom

05. Nov 2020 17:00 Uhr

19
Nov

Planet Sustainability

digital

19. Nov 2020 09:00 Uhr

22
Nov

EnergyEfficiencyHack 2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.