Alethia-Wood


Beschreibung

Die Alethia-Wood-Technologie ist eine patentierte, nachhaltige und ökologische Alternative zu bestehenden Produktlösungen in der Beschichtung, der Funktionalisierung und dem Schutz von Naturfasern. Es ist erstmals möglich, die schützenden Eigenschaften von Glas auf Holz, Beton, Sandstein und viele weitere Werkstoffe zu übertragen: Wir beschichten Natursubstrate mit Glas.

Alethia-Wood ist in der Lage, den Markt der Holzbeschichtungen zu revolutionieren und dabei neue Maßstäbe in den Punkten Langlebigkeit, Hydrophobie, Flamm- und UV-Schutz in nur einer Beschichtungslösung zu setzen. Im Vergleich zu vielen bisherigen (Holz-)Schutzlösungen sind die erzeugten Schichten für Mensch und Natur unbedenklich, ersetzen erdölbasierte Produkte und überzeugen unter Kostengesichtspunkten.

Das Team besteht aus dem Initiator und Physiker Daniel Hupel und dem Umweltwissenschaftler Jan Schütter. Komplettiert werden die Kompetenzen des Teams durch den Diplom-Kaufmann Sebastian Riesebeck.

Der Vertriebsweg führt über die holz- und naturfaserverarbeitende Industrie. Der Markteinstieg ist über neu entstehende Teilmärkte/Nischenmärkte geplant. Die Alethia-Wood-Glasbeschichtungen ermöglichen der holzverarbeitenden Industrie, dem Endverbraucher langlebige, witterungsbeständige und schwer entflammbare Holzprodukte anzubieten. Beispielsweise im Fensterbau (Holz-Aluminium-Fenster) bietet diese Technologie eine umweltfreundliche, gesundheitlich unbedenkliche und gleichzeitig kostengünstigere Alternative.

Im Rahmen des Förderprogramms Neue Produkte für die Bioökonomie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ist die Sondierungsphase (50.000 €) beendet und eine Anschlussfinanzierung (100.000€) bewillgt worden. Die grundlegende Machbarkeit ist im Juni 2015 gezeigt worden. In der Anschlussphase wird derzeit die industrielle Machbarkeit demonstriert, um anschließend mit finanzstarken Industriekunden und Investoren erste Pilotanlagen zu gestalten.

Außerdem ist es bereits gelungen, drei Pilotkunden zu gewinnen, die Alethia-Wood bei der praktischen Umsetzung zur Seite stehen und wertvolle Erfahrungen aus dem entsprechenden Gewerbe einbringen.


Gegründet: 2016

Unternehmensphase: Seed-Phase (Idee bzw. Vorgründung)

Gründer

Daniel Hupel (M.Sc. Physik), Jan Schütter (B.Sc. Umweltwiss. und angehender M.Sc. Materialwiss.), Sebastian Riesebeck (Dipl.-Kfm.)


Unser Beitrag

Unsere Entwicklung verlängert die Produktlebenszyklen der Holz- und Naturprodukte: Die Produkte können also einfach viel länger genutzt werden. So tragen wir zu einem nachhaltigen Umgang mit dem Werkstoff Holz bei.
Dazu stellen wir der gesamten holzverarbeitenden Industrie unsere Technologie der Glasbeschichtung zur Verfügung.

Dies entlastet die Wälder – unsere grünen Lungen – als natürliche CO2 -Speicher. Durch die stark erhöhte Resistenz von glasbeschichtetem, einheimischem Holz kann Tropenholz, welches derzeit bei starken Beanspruchungen aufgrund seiner hohen Resistenzklasse verwendet wird, ersetzt werden. Ein Beispiel wäre das Schiffsdeck vieler Segelboote. Diese Alternative werden wir bei unseren Kunden anregen.

Außerdem kann unser Projekt mithelfen, schädliche Chemikalien aus den Wohn- und Lebensräumen des Menschen zurückzudrängen. Unsere Technologie ersetzt die zum Teil umweltgefährdenden erdölbasierten Holzschutzlösungen durch einfache und unbedenkliche Glasschichten.


Dokumente



Bilder

Gründerteam


Adresse

Alethia-Wood
Felix-Hausdorff-Str. 6
17489 Greifswald
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

05
Nov

Crowdfunding Stammtisch #20 per Zoom

05. Nov 2020 17:00 Uhr

19
Nov

Planet Sustainability

digital

19. Nov 2020 09:00 Uhr

22
Nov

EnergyEfficiencyHack 2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.