Öko-Invest-Verlags-GmbH


Beschreibung

Der Infodienst Öko-Invest erscheint seit Oktober 1991 alle 14 Tage als Printheft, das nur im Post-Abo zu beziehen ist. Das Heft enthält neben einem Schwerpunktthema (z.B. eine bestimmte Technologie, Branche oder Land) u.a. zwei Musterdepots (eines davon mit ausserbörslichen Aktien), Update-Berichte, Buchrezensionen, Terminhinweise, einen Medienspiegel, Fondstabellen sowie Unternehmens-Profile und -Berichte, auch zu Start-ups.

Unser Angebot

Wir bringen (kostenlose redaktionelle) Berichte über ökologisch bzw. sozial oder entwicklungspolitisch interessante junge Unternehmen, sobald neben dem Businessplan und anderen Kennzahlen ein „spruchreifes“ Beteiligungsangebot vorliegt, nach Möglichkeit in Form von Eigenkapital-Anteilen, fallweise auch Fremdkapitalangeboten. Daneben besteht auch die Möglichkeit, unsere Leser mittels Anzeigen oder Beilagen zu erreichen. Über 50% der Öko-Invest-Abonnent(inn)en sind Privatinvestoren aus Deutschland (ca. 62%), Österreich (25%), der Schweiz (10%) und 20 weiteren Ländern. Inklusive der institutionellen Investoren disponieren unsere Leser über rund 50 Mrd. Euro Anlagevermögen.


Unser Interesse

Die Öko-Invest-Redaktion sieht sich Businessplan und Details/Bewertung des Beteiligungsangebots an, stellt ggf. Rückfragen zu "neuralgischen" Punkten und bringt dann einen Bericht im Heft, den viele private und institutionelle Öko-Investoren in D-A-CH lesen.
Eine Beratung führen wir als Verlag nicht durch, können aber bei Interesse Kontakt zu erfahrenen Consultern herstellen bzw. z.B. auf über 100 spezialisierte Öko-Finanzdienstleister verweisen, deren Kontaktdaten im Handbuch Grünes Geld aufgelistet sind. Fallweise führen aber auch schon kritische Nachfragen zu einzelnen Punkten/Lücken im Businessplan zu Verbesserungen bei den ersten oder späteren Auftritten auf dem Kapitalmarkt.


Zusätzlich zum 14-täglichen Öko-Invest-Heft (mit über 600 Schwerpunktheften seit 1991, Einzelpreis 7,70 Euro) gibt es das Handbuch Grünes Geld (8. Auflage 2016, 388 Seiten, 24,90 Euro) sowie in Kooperationen mit anderen Verlagen Sonderhefte wie z.B. „Clean Energy“ (Going Public Verlag) oder „Euro Extra Grünes Geld“ (Finanzenverlag mit Trägermedien wie Euro am Sonntag oder Börse Online, Gesamtauflage aktuell 250.000 Print sowie über 25.000 E-Paper).


Dokumente


Bilder

Cover der Öko-Invest-Ausgabe 602 über Disruptive Technologien

Öko-Invest-Solaraktien-Studie 2009 (ca. 100 Seiten)

Handbuch Grünes Geld 2020 (388 Seiten)

Öko-Invest-Chefredakteur Max Deml


Adresse

Öko-Invest-Verlags-GmbH
Schweizertalstr. 8-10/Haus 5
1130 Wien
Österreich


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

26
Nov

Digital Farming Conference 2020

26. Nov 2020 00:00 Uhr

26
Nov
01
Dez

Future Energies Science Match 2020

01. Dez 2020 09:30 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.