energieloft


Beschreibung

Was wäre, wenn Innovationen und Projektgesuche auf Knopfdruck jeden erreichen, der es wissen sollte? energieloft – das Innovationsnetzwerk der Energiebranche liefert genau das. energieloft, ein hochschulnahes StartUp an der RWTH Aachen, ist ein digitaler Marktplatz zur Vermittlung von Projekten und Kooperationen zwischen Unternehmen, StartUps und Forschungsinstituten in der Energiebranche. Der eigens entwickelte Algorithmus soll das Problem beheben, dass viele Ideen, welche an deutschen Hochschulen entstehen, zu häufig, trotz hoher Subvention durch Steuergelder, keine Umsetzung in der Praxis erfahren. Zusätzlich vernetzt energieloft auch innovative Lösungen von StartUps und Unternehmen und sorgt so für eine schnellere technologische Entwicklung in der Branche.


Gegründet: 2015

Unternehmensphase: Start-up Phase (Gründung und Markteinführung)

Gründer

Sven Pietsch, Philipp Bischoff, Florian Feuer, Christopher Stirner


Unser Produkt

energieloft ist ein digitaler Marktplatz zur Vermittlung von Projekten und Kooperationen zwischen Unternehmen, StartUps und Forschungsinstituten in der Energiebranche. Der Marktplatz beruht auf einem selbstentwickelten Algorithmus, der es den Akteuren ermöglicht auf Knopfdruck alle passenden potentiellen Projektpartner innerhalb von Sekunden zu erreichen. Projekte werden einem von mehr als 3500 Technologiesegmenten zugeordnet. Mitarbeiter von Unternehmen und Instituten können kostenlos angeben, in welchen Technologiesegmenten sie über neue Projekte und Produkte informiert werden möchten. Stellt nun ein Institut eine Projektidee oder Kooperationsgesuch online und ordnet diese dem Technologiesegment x zu, erhalten alle Mitarbeiter in deutschen Unternehmen, die angegeben haben, im Technologiesegment x über Kooperationsanfragen oder anwendbare Forschungsergebnisse informiert werden möchten, innerhalb von Sekunden eine elektronische Benachrichtigung per Email und können mit dem einstellenden Institutsmitarbeiter in Kontakt treten.


Unser Beitrag

energieloft realisiert mit seinem Netzwerk eine automatische Kontaktvermittlung zwischen Unternehmen und Instituten und sorgt für eine systematische Vermittlung von Forschungsideen und -ergebnissen in die Wirtschaft. Institute und Unternehmen sparen sich Zeit und somit Lohnkosten bei der Projektakquise. Die zahlreichen innovativen Ideen an deutschen Hochschulen werden effizienter an Unternehmen der Branche vermittelt, die praktische Umsetzung und Implementierung der Erkenntnisse werden forciert. Die Drittmittelakquise in der deutschen Forschungslandschaft wird digitalisiert. Energieloft beschleunigt somit die technische Entwicklung in der Branche und sorgt für eine schnellere Umsetzung der Energiewende.


Finden Sie innovative Kooperationsanfragen und Projektideen von StartUps, Forschungsinstituten und Unternehmen unter https://www.energieloft.de/projektmarktplatz/projektpool/


Dokumente


Bilder

Our solution

energieloft at a glance


Adresse

energieloft
c/o StartLab RWTH Aachen
Wespienstraße 8-10
52062 Aachen
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

22
Nov

Decarbonizing the heat supply in urban areas - Green Energy Night#14

Office Club Berlin Prenzlauer Berg

22. Nov 2018 19:00 Uhr

23
Nov
27
Nov

Design Thinking für Nachhaltigkeit

Alfter

27. Nov 2018 10:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Universität Oldenburg (Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.