aponix vertical barrel / 3D-NFT


Beschreibung

Die vertikale Pflanztonne von aponix ist ein vertikales erdloses Kultur-System. Standard in der erdlosen Pflanzenproduktion sind NFTs ('nutrient film technique') oder Fluttische, die eine 2-dimensionale Fläche nutzen. Aponix erweitert dieses Konzept flexibel ebenso in die dritte Dimension. Anbaufläche wird von vorhandenen Quadratmetern auf die Oberfläche von einem oder mehreren vertikalen Zylindern (Tonnen) übersetzt, von denen die Höhe aber variabel ist. Es ergeben sich mehr Pflanzplätze mit zusätzlich genutzer Höhe. Das Konzept abstrahiert den Korpus einer Tonne zu einem einzigen handlichen und lego-artigen Bauteil - 1/6 eines Ringsegments der Tonne. Jedes Teil bietet Pflanzadapter auf der Oberfläche der Tonne an. Durch den Zusammenbau 6 dieser Teile entsteht ein Ringsegment und eine beliebige Anzahl dieser Ringsegmente kann man so vertikal beliebig hoch aufstapeln. Bewässerung erfolgt von oben. Man kann mehrere Tonnen in Reihe schalten.

Aponix arbeitet mit Produktpartnern zusammen, die aus den Infrastruktur-Komponenten von aponix für deren Zielgruppen fertige Lösungen kreieren und selbständig unter der eigenen Marke Vertreiben. Aponix erarbeitet mit den Produktpartnern deren Lösung und hilft ggf auch durch Design von erweiternden Bauteilen, die dann wieder allen anderen Produktpartnern zugute kommen. So hat sich das System bereits mehrfach erweitert. Die Zusammenarbeit is sehr produktiv und aponix kann so verschiedenste Sparten mit Lösungen abdecken. Beispiele wären: Supermärkte, Prosumer, Kommerzielle Gärtner, Öffentliche Anlagen etc.


Gegründet: 2018

Unternehmensphase: Reifephase (junges Unternehmen)

Gründer

Marco Tidona https://www.linkedin.com/in/marco-tidona-a305a313/


Unser Produkt

Die Landwirtschaft der Zukunft verlangt nach effizienten Anbaumethoden. Innovative Ansätze sind gefragt, wie sie beim Urban Farming zu sehen sind. Ziel ist es, Salat, Kräuter, Obst und Gemüse platzsparend, umweltfreundlich und lokal anzubauen.

Bislang gab es allerdings noch kein überzeugendes Standard-Produkt für die professionelle Nutzung.
Aponix bietet mit der modularen Aeroponik-Pflanztonne ein flexibles Basis-System, das sich leicht in alle gängigen Hydroponik- oder Aquaponik- Anbausysteme integrieren lässt.

Modulares stecksystem
Das Prinzip der Aeroponik-Pflanztonne ist einfach. Der Korpus besteht aus 2-3 Bauteilen:
• ein 1/6 Ringsegment, das mit 5 weiteren baugleichen Teilen zu einem Pflanzring zusammengesetzt wird,
• einem Deckel-Element, das bei der hängenden Version gleichzeitig als Tonnenboden dient und
• einem Ständer für die stehende Version, der gleichzeitig als Boden dient.

Die Reduktion auf möglichst wenige Bauteile hat Vorteile gegenüber bestehenden Systemen: Die kompakten Elemente können platzsparend gestapelt und transportiert werden und sind dank des vertikal modularen Stecksystems einfach und schnell zu montieren.

Vertikaler Anbau
Jeder (aus sechs Einzelteilen zusammen- gesteckte) Pflanzring hat einen Durch- messer von 57 cm, ist 15cm hoch und stellt 12 Pflanzplätze bereit. Je nach Bedarf kann die Tonne flexibel bis zu einer Höhe von 5m montiert und so der Flächenertrag maximiert werden.
So erhält man beispielsweise bei einer Tonnenhöhe von 2m mit 12 Pflanzringen insgesamt 144 Pflanzplätze auf 1-2 Quadratmetern Standfläche.
Die fertig montierte Tonne dient mit ihren Pflanzlöchern als Pflanzgefäß.
In die Pflanzlöcher werden die Pflanzen-setzlinge in 2-Zoll Netztöpfen eingesetzt und reifen dort bis zur Ernte.
Jeder Pflanzplatz hat nach oben und unten 30cm Raum für Blätter und Früchte. Es können kleine Gemüsearten, Erdbeeren, Kräuter und Salat angepflanzt werden.

Aeroponische versorgung
Zur Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen wird die Tonne an einen bestehenden Nährstoffkreislauf angeschlossen - unabhängig davon, ob Sie Hydroponik oder Aquaponik einsetzen. Die Nährstofflösung wird mittels einer Pumpe über eine Druckleitung im Innern der Tonne zu Nebel/ Nieselregen zerstäubt und gelangt so an die Wurzeln der Pflanzen. Am unteren Ende der Tonne befindet sich der Rücklauf in den Kreislauf.

Vorteile:
• einfache Montage und Demontage
• einfache Skalierung
• kompakte Lagerung und Transport
• leicht in bestehende Systeme integrierbar
• Höhe flexibel durch Stapeln von Pflanzringen
• stehende oder hängende Version
• Nährstofvernebelung integriert
• hoher Flächenertrag, niedrige Kosten, Robustheit, Langlebigkeit
• geringer Wasserverbrauch, soil-less
• farbliche Anpassung an Corporate Identity möglich
• geeignet für Salate, Kräuter, Erdbeeren u.a.
• ganzjähriger Anbau im Gewächshaus oder künstlich beleuchtet

Mehr Informationen:

http://www.aponix.eu
https://www.facebook.com/aponix.eu
http://eepurl.com/b2EzS1 (unser letzter Newsletter)


Unser Beitrag

Die vertikale Pflanztonne von aponix eröffnet auch kleinen urbanen Flächen die Möglichkeit professionell große Mengen an Salat und Kräutern zu produzieren. Diese Art der Produktion (Anlagen <500qm) wird es in Zukunft vermehrt geben.


Mit der vertikalen Pflanztonne wird eine deutlich höhere Pflanzendichte ohne Regal o.ä. erreicht. Beispiel: Das NFT System von NGS hat eine Dichte von 27 Pflanzen pro Quadratmeter. Die Pflanztonne von aponix kommt schon bei einer luftigen Aufstellung wie in den Renderings auf www.aponix.eu zu sehen auf 60 Pflanzen je Quadratmeter.

Die 1/6-Teile der Pflanztonne können auch für andere Anwendungen in einer anderen Konfiguration angeboten werden. Interessante Ansätze wären: Eine größere Schublade für die Nutzung mit Erde oder als rollendes Kapillar-Beet. Der Anbau von größeren Pflanzen mit einem zentralen Netztopfeinschub in dem Teil mit 3,75 Zoll und alternativen geschlossenen Blindteilen. Eine Spezaillösung für Cannabis oder Erdbeeren mit einem Fogging-System.


Dokumente



Bilder


Adresse

aponix vertical barrel / 3D-NFT
Im Neuenheimer Feld 583
69120 Heidelberg
Deutschland


Für die Richtigkeit und Aktualität der aufgeführten Inhalte wird keine Gewähr übernommen. Die Zusammenstellung der Informationen hegt darüber hinaus keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

05
Nov

Crowdfunding Stammtisch #20 per Zoom

05. Nov 2020 17:00 Uhr

19
Nov

Planet Sustainability

digital

19. Nov 2020 09:00 Uhr

22
Nov

EnergyEfficiencyHack 2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.