Termin

30
Apr

Rechtsforum des BPW 2019

BPW-Team

30. Apr 2019 · 16-20 Uhr
Veranstalter: BPW

Am 30.04. laden wir Sie zusammen mit der Rechtsanwaltskanzlei SKW Schwarz herzlich zum Rechtsforum des BPW 2019 ein.

Thematisch dreht sich an diesem Nachmittag alles um die rechtlichen Aspekte Ihrer Gründung.

Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen rechtlichen Möglichkeiten die eigene Innovation zu schützen, aber auch worauf Sie bei bereits geschützten Ideen achten müssen. Erfahren Sie mehr über Patente, Marken und Designs bis hin zum Urheberrecht und lauschen Sie den Praxisbeispielen, um einen Überblick über die verschiedenen Schutzmöglichkeiten zu erhalten.

Individuelle Fragen können zwischen und nach den Vorträgen diskutiert werden.

Die Teilnahme an dem Rechtsforum ist kostenfrei. Sie können sich bequem über die Webseite des BPW anmelden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


0 Kommentare

Bauen/Wohnen Beratung/Coaching Bioökonomie Chemie Energie Finanzierung Geschäftsmodelle GreenIT/Cleanweb Gründungsförderung Innovation Internationales Kreislaufwirtschaft Landwirtschaft/Ernährung Märkte Mobilität Personen Politik Preise/Wettbewerbe Regionen/Städte Start-up Kommunikation Technologie Textil/Bekleidung Unternehmensführung Wasser Wissenschaft/Forschung



Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Das könnte Sie auch interessieren

GROW: Wachstumsschub für grüne Start-ups

Bis zum 30. Juni könnt ihr euch für das Programm GROW des <SMART> GREEN Accelerators bewerben, das Kooperationen zwischen Start-Ups der Green Economy und ausgewählten Unternehmen initiiert.

Finanzierung | Gründungsförderung | Innovation

0 Kommentare

Starthilfe für Start-ups der Circular Economy

Bis zum 31. Mai könnt ihr euch bei U-START bewerben, dem Acceleration Programm von Veolia und EIT RawMaterials für Gründungen in der Kreislaufwirtschaft.

Kreislaufwirtschaft | Gründungsförderung | Wettbewerb

0 Kommentare

21
Mai

Borderstep Impact Forum 2019

Berlin

21. Mai 2019 13:00 Uhr

22
Mai
22
Mai

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare