Termin

01
Dez

© Verlag Der Tagesspiegel

Future Energies Science Match 2020

Redaktion

01. Dez 2020 · 09-16 Uhr

Am 1. Dezember veranstalten das Land Schleswig-Holstein und der Verlag Der Tagesspiegel zum vierten Mal in Folge das Future Energies Science Match. Vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels mit seinen unmittelbar spürbaren Konsequenzen rückt die Energiewende in aller Dringlichkeit ins Zentrum der politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Diskussion. Der Energieforschungsgipfel wird zur Wissensplattform und findet in diesem Jahr zum ersten Mal vollständig digital statt. 

Das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit ist in diesem Jahr als Netzwerkpartner dabei und sorgt für thematische Impulse über die Situation von Energie-Start-ups in Schleswig-Holstein und Deutschland und Start-ups zwischen Innovation und Regulierungen. 

Weitere Programmpunkte beinhalten 3-Minuten Vorträge zu den Themen "Heilsbringer Wasserstoff?","Ohne Digitalisierung keine Energiewende?" und "Infrastruktur - leichter gesagt als getan?". Auch eine Podiumsdiskussion, eine Fragerunde und Keynotes stehen auf dem Programm. Mit Prof. Dr. Claudia Kemfert vom DIW, Kerstin Andreae vom bdew, Tim Meyerjürgens von TenneT und Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick vom Wuppertal Institut konnten bereits einige hochkarätige Sprecherinnen und Sprecher gewonnen werden. 

Sichert euch hier ein Ticket für die Veranstaltung. Hier erhaltet ihr weitere Informationen zum Event. 


0 Kommentare

Energie Politik Regionen/Städte Wissenschaft/Forschung


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Das könnte Sie auch interessieren

Gründerinnen berichtet!

Wie ergeht es eigentlich weiblichen Gründungsinteressierten in Deutschland? Nimm an dieser Umfrage teil und berichte von deinen Erfahrungen!

Gründungsförderung | Unternehmensführung | News

0 Kommentare

Die Bedrohung der Meere - Zeit zum Handeln

Im kostenfreien E-Book "Zum Zustand der Meere" thematisiert Ulrich Karlowski - Vorstand der Deutschen Stiftung Meeresschutz, wie sich jede und jeder Einzelne von uns für den Schutz der Meere und ihrer Bewohner einsetzen kann. 

Wasser | Wissenschaft/Forschung | News

0 Kommentare

None

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Wir wollen dazu beitragen, gesellschaftliche Probleme zu lösen"

Gründerinterview: Polarstern

Der Energieversorger Polarstern wurde im Jahr 2011 gegründet. Der von Polarstern bereitgestellte Ökostrom wird zu 100 % aus regionaler Wasserkraft gewonnen, das Biogas ausschließlich aus organischen Reststoffen erzeugt. Polarstern arbeitet nachhaltig und will einen weltweiten Beitrag zur Energiewende leisten.

0 Kommentare