Nachrichten

Wie kommunizieren Start-ups der Green Economy?

© Jacob Lund - Fotolia #1028242262

Redaktion

 

Die Agentur Grüne Welle Kommunikation betreut seit sieben Jahren Kunden grüner Branchen. Nun ist sie der Frage nachgegangen, welche Sichtweise grüne Start-ups auf klassische Instrumente und Inhalte professioneller Kommunikation haben.


Wie kommunizieren nachhaltige Gründerinnen und Gründer ihre grüne Idee? Kann eine professionelle Kommunikation dabei helfen, sich von der Masse abzuheben?


An der Wichtigkeit dieses Themas besteht kein Zweifel: Für knapp 75 Prozent der 56 teilnehmenden Start-ups hat professionelle Kommunikation einen hohen Stellenwert in ihrem Unternehmen. Zwei Drittel der Start-ups sind sogar der Meinung, dass Kommunikation bereits ein Thema bei der Erstellung des Businessplans sein sollte.

 

Wie wird kommuniziert?

 

Die klassische Pressearbeit steht immer noch auf Platz vier der meist verwendeten Kommunikationsinstrumente. Die ersten Plätze belegen jedoch digitale Maßnahmen:
98 Prozent der befragten Start-ups haben bereits einen eigenen Webauftritt- eindeutig der erste Platz. Auf Platz zwei befinden sich Social-Media-Plattformen und auf dem dritten Rang Online-Marketing. Sponsoring oder Werbeanzeigen spielen mit 20 Prozent hingegen nur eine kleine Rolle für die befragten Gründerinnen und Gründer.


Nur 30% der Startups nutzen externe Kommunikationsdienstleister, 63% der Startups machen ihre Kommunikation bisher selbst. In den meisten Fällen ist sogar die Gründerin/ der Gründer selbst für die Pressearbeit verantwortlich. Die Social-Media-Kommunikation wird dagegen gerne den Mitarbeitern überlassen.


In welchen Bereichen arbeiten Start-ups dennoch mit externen Dienstleistern zusammen? Hier wurden vor allem der Webauftritt und Werbung genannt. Die größten Hindernisse professioneller Kommunikation sind der Mangel an Zeit (24%), Geld (27%) und Erfahrung (18%).

 

Was wird kommuniziert?

 

Interessant ist zudem, dass fast 70 Prozent der Start-ups explizit ökologische Themen wie Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz oder Klimaverträglichkeit ansprechen. Übrigens: Je erklärungsbedürftiger eine Geschäftsidee ist, umso eher scheinen Startups bereit zu sein, in ihre professionelle Kommunikation zu investieren.

 


Quelle: http://gruenewellepr.de/studie/

Weitere Infos zur Agentur Grüne Welle Kommunikation: http://gruenewellepr.de/


0 Kommentare

Start-up Kommunikation Beratung/Coaching Start-up


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder und Charlotte Baunach.

StartGreen Award 2017

Die Bewerbungsphase für den diesjährigen StartGreen Award ist beendet. Im September erfahrt Ihr, wer es in das Public Voting geschafft hat!

StartGreen Award

Das könnte Sie auch interessieren

Nachschub für selbstlernende Heizkörperthermostate

Start-up-Finanzierung

Vilisto hat eine smarte Lösung für Heizsysteme entwickelt. Nun haben sie eine weitere Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen.

0 Kommentare

Grüne Finanzierungsrunden im Juli 2017

Finanzierung

Neben zwei GreenTech Unternehmen konnten im Juli ein rheinländischer Elektro-Roller Hersteller, ein innovatives Agrar Start-up aus Paris sowie der wachsende Smart-Phone Reparatur-Dienst Reperando Investoren gewinnen. Außerdem setzt sich der Solar-Kocher Trend weiter fort und SolSource beendet ein erfolgreiches Crowd-Funding. Wir berichten wieder über die spannensten Investments.

0 Kommentare

01
Sep

IFA NEXT Startup Days

Berlin

01. Sep 2017 10:00 Uhr

05
Sep

Energy Start-Up Networking 2017

05. Sep 2017 18:00 Uhr

08
Sep

Lange Nacht der Startups 2017

08. Sep 2017 18:00 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare


 

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.