Nachrichten

Über 200 Bewerbungen beim 2020 clim@ Wettbewerb

© GGF-climat.com

Redaktion

Die Bewerbungsphase der 2020 clim@ competition ist beendet. Mehr als 200 Bewerbungen aus 60 verschiedenen Ländern sind eingegangen. Die Innovationen der Bewerberinnen und Bewerber kommen aus den Themenfeldern erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Lösungen zur Circular Economy und Ressourcenmanagement.

Die Finalistinnen und Finalisten des Wettbewerbs pitchen ihre Idee nun beim clim@ Finale am 03. Juni 2020 in Frankfurt am Main. Ihnen winken Preise mit einem Gesamtwert von 30.000 Euro und außerdem Mentoring von qualifizierten Expertinnen und Experten. Eine ausgewählte Gruppe an Bewerberinnen und Bewerbern erhält zudem die Chance sich auf dem GGF Sustainable Future Forum zu präsentieren.

Hinter dem Wettbewerb steht der GGF – der sogenannte Green For Growth Fund. Dieser Fond hält Geld für Projekte zum Thema Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Südost-Europa, den benachbarten osteuropäischen Regionen sowie dem Mittleren Osten und Nord-Afrika bereit. Mehr als die Hälfte der Bewerbungen kommen aus diesen Regionen.

Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt von der Europäischen Kommission und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

 


0 Kommentare

StartGreen Magazin News Beratung/Coaching Finanzierung Gründungsförderung Internationales Preise/Wettbewerbe Regionen/Städte


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerbungsaufruf für den Green Product Award

Bewerbt euch noch bis zum 31. Oktober 2020 in einer der 11 Kategorien!

Preise/Wettbewerbe | Innovation | News

0 Kommentare

Jetzt für den Samsung for Impact-Accelerator bewerben!

Early-Stage Tech Start-ups aufgepasst: Bis zum 4. Oktober könnt ihr euch mit euren digitalen Lösungen zum European Green Deal für das Accelerator-Programm „Samsung for Impact“ bewerben!

Preise/WettbewerbeGründungsförderung - Politik

 

0 Kommentare

09
Okt
15
Okt
21
Okt

Planetiers World Gathering

Lissabon

21. Okt 2020 18:00 Uhr

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare

"Grüne Technologien sind seit langer Zeit Bestandteil unserer DNA"

Porträt: Technische Universität Hamburg-Harbug (TUHH)

Die Technische Universität Hamburg-Harburg verbindet Unternehmertum mit hohen Standards in Lehre und Forschung und wurde vom Bundeswirtschaftsministerium als eine der besten unternehmerischen Universitäten des Landes im Rahmen des EXIST-Programmes „Culture and Entrepreneurship“ ausgezeichnet.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.