Nachrichten

purpozed: Corporate Volunteering

© Cristi Tohatan - unsplash

Redaktion

Wir möchten Euch heute einen neuen Partner vorstellen, der für die Sustainable Startups in unserem Netzwerk demnächst ein neues Angebot schaffen wird.

Das Social Startup purpozed hat es sich zum Vorsatz gemacht hat, Corporate Volunteering zu digitalisieren und soziale Einrichtungen und Sustainable Startups zu unterstützen. Sustainable Startups erhalten via purpozed kostenlosen Zugang zu Experten aus verschiedenen Bereichen und Industrien. Die Experten engagieren sich ehrenamtlich und wollen damit die Nachhaltigkeitsziele der Startups supporten.

Welche Hilfe können Startups anfordern?

Startups können in kurzen Beratungsgesprächen (“Calls”), komplexeren Projekten oder auch langfristigen Mentorings von den Erfahrungen, Netzwerken und Kenntnissen von Spezialisten*innen oder erfahrenen Managern profitieren. Matching und Vermittlung finden auf einer digitalen Plattform statt, die momentan programmiert wird und im vierten Quartal zur Verfügung stehen wird. Um einen Eindruck Eures Bedarfs zu bekommen, wurde das folgende kurze Survey vorbereitet. Auf diese Weise kann purpozed aktiv auf die Suche nach passenden Professionals gehen, um Euch bestmöglich zu unterstützen. First come, first serve.

>> Zum Survey - HIER <<


Wir würden uns freuen, wenn Ihr zahlreich teilnehmen würdet. Bei Interesse könnt Ihr auch jetzt schon auf das Team von purpozed zugehen und Euch mit Projektideen melden. 


Weitere Infos findet Ihr hier: www.purpozed.org 


0 Kommentare

News Innovation Wissenschaft/Forschung


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

The kinger-gohotnet

dfb

0 Kommentare

Blaues Wunder

Das Berliner Start-up nOa climate hat ein Haushaltsgerät entwickelt, das organische Abfälle im heimischen Garten in Energie umwandelt. Noa one, so der Name des Produkts, soll nun auf den Markt gebracht werden. Um die Verkaufskampagne erfolgreich zu starten sucht das Unternehmen jetzt einen Seed-Investor.  

Finanzierung - Technologie - Chemie

0 Kommentare

26
Okt

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

2 Kommentare

"Grüne Technologien sind seit langer Zeit Bestandteil unserer DNA"

Porträt: Technische Universität Hamburg-Harbug (TUHH)

Die Technische Universität Hamburg-Harburg verbindet Unternehmertum mit hohen Standards in Lehre und Forschung und wurde vom Bundeswirtschaftsministerium als eine der besten unternehmerischen Universitäten des Landes im Rahmen des EXIST-Programmes „Culture and Entrepreneurship“ ausgezeichnet.

0 Kommentare



 


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.