Nachrichten

Neues Kapital für e-Mobility Startup IO-Dynamics.

© IO-Dynamics

KatrinLindaKrause

2018 gründeten Johann Olsen, Nabil Imran und Felix Kruse ihr e-Mobility-Startup mit der Idee Elektromobilität im Fuhrpark wirtschaftlicher, nachhaltiger und einfacher zu gestalten. In den letzten Jahren entwickelten sie eine Software, die das Energie- und Lademanagement in Fuhrparks optimiert. Dabei werden Daten aus den Ladesäulen und Elektroautos - aber auch Gebäudedaten, flexible Strompreise und Solarprognosen berücksichtigt und daraus Ladepläne erstellt.

 

Nach einer sehr erfolgreichen Startphase in 2021, in der strategische Partnerschaften mit namhaften Branchenunternehmen abgeschlossen und weitere Kunden gewonnen wurden, konnte das Flensburger Start-up neue Kapitalgeber überzeugen. Investiert haben unter der Führung des High-Tech Gründerfonds (HTGF), Smart Infrastructure Ventures GmbH und be10x Capital GmbH, sowie weitere Business Angels.

 

„Wir stehen jetzt an einem wichtigen Punkt: Wir haben eine Lösung entwickelt, die den Einsatz von Elektroautos kostengünstiger und grüner macht: Unser Produkt ist herstellerunabhängig und flexibel. Das ist ein echter Zugewinn für all jene, die auf Elektromobilität setzen wollen und ein einfaches und ressourcenschonendes Lademanagement brauchen. Jetzt möchten wir im Markt wachsen, um noch mehr Menschen von unserem intelligenten Lademanagement zu begeistern, dazu haben wir jetzt die Chance. Ein großes Dankeschön an mein gesamtes Team, an unsere Investoren und an unsere neu gewonnenen Partner!“, erklärt Johann Olsen, Mitgründer und CEO von IO-Dynamics.

 

Frank Reinecke, Principal beim High-Tech Gründerfonds, erläutert: „Ich habe in IO-Dynamics investiert, weil das entwickelte Produkt ein akutes Marktproblem adressiert und die beste Lösung am Markt dafür darstellt. Dazu bringt das Team genau die Erfahrung mit, um IO-Dynamics erfolgreich weiterzuentwickeln und im internationalen Markt zu positionieren.“

 

Über IO-Dynamics

Gegründet von Johann Olsen, Nabil Imran und Felix Kruse in Flensburg, unterstützt das IT-Unternehmen IO-Dynamics seine Kunden dabei den Betrieb von Elektrofahrzeugen im Unternehmen einfach und kostengünstig zu gestalten. Es versteht sich als herstellerneutraler Anbieter, um den Ansprüchen an unterschiedliche Ladestationen und Elektrofahrzeuge heute und in Zukunft gerecht zu werden. Ihr Produkt IO-ELON schafft eine Kopplung der Sektoren Energie und Mobilität, da Elektrofahrzeuge bedarfsgerecht und mit der Energieerzeugung abgestimmt aufgeladen werden. Speziell für Unternehmen mit Elektrofuhrpark bedeutet das: mehr Transparenz beim Betrieb Fahrzeuge sowie ein Energiemanagement, das Kosten und Verwaltungsaufwand reduziert und auf die individuellen Bedürfnisse der Fuhrparkbetreiber eingeht.

 

Mehr Infos unter: www.iodynamics.de


0 Kommentare

News Finanzierung Gründungsförderung Innovation Mobilität


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Das könnte Sie auch interessieren

Kravitz's comment has received more than 1,360

fwefw

0 Kommentare

Entrepreneurship Summit 2022

DIE Veranstaltung für Gründungsinteressierte und Zukunftsenthusiasten. Seid Teil einer Gemeinschaft, die nicht nur nach dem Was, sondern auch nach dem Wie fragt. Für eine bessere, zukunftsfähigere Ökonomie.


0 Kommentare

29
Sep

Deutscher Startup Monitor

29. Sep 2022 09:00 Uhr

29
Sep

Oldenburger Innovationstag 2022

29. Sep 2022 14:00 Uhr

05
Okt

Impact Festival 2022

05. Okt 2022 09:00 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

2 Kommentare

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare



 


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründungsszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründungsszene (grüne Gründerinnen und Gründer, grüne Start-ups, grüne Investorinnen und Investoren und Finanzierende, nachhaltig orientierte Gründungszentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.