Nachrichten

Müll oder Spende?

@Innatura

Redaktion

Gerade in der Corona-Krise fragen sich viele Menschen wie und an wen sie am besten spenden können. Auch viele Unternehmen stellen sich diese Frage. Aufgrund von Schließungen und der verminderten Kaufkraft der Kundinnen und Kunden, bleiben viele von ihnen auf bereits produzierter Ware sitzen. Zur selben Zeit suchen gemeinnützige Organisationen vermehrt nach Sachspenden. 

Genau hier wird die Verteilerplattform Innatura aktiv. Innatura übernimmt die Arbeit Spenden an die Orte zu bringen, wo sie benötigt werden. So wird das Spenden effizient gemacht und Unternehmen müssen ihre bereits produzierten Produkte nicht wegschmeißen. Außerdem nimmt Innatura ihnen die vermeintlich zeitaufwändige Suche und Auswahl eines passenden Spendenempfängers ab.

Doch aktuell gibt es noch eine Hürde. Aufgrund einer Steuerregelung ist das Spenden für die Unternehmen aktuell nicht umsonst. Auf alle Produkte zahlen sie eine Umsatzsteuer, obwohl sie mit der Spende natürlich keinen tatsächlichen Umsatz machen. Derzeit ist es daher für Unternehmen tatsächlich günstiger Produkte zu entsorgen. „Diese Produkte fehlen dem sozialen Sektor und belasten die Umwelt“, so Innatura-Geschäftsführerin und -Gründerin Juliane Kronen. 

Beim Spenden von medizinischen Gütern wurde die Umsatzsteuer bereits aufgehoben. Doch Innatura fordert zusammen mit dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel, alle Sachspenden von der Umsatzsteuer zu befreien. 


0 Kommentare

StartGreen Magazin News Portraits und Interviews Kreislaufwirtschaft Politik


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Ideen für die Kreislaufwirtschaft gesucht

Verwendete Materialien möglich lange nutzen, diese Idee steht hinter dem Begriff Kreislaufwirtschaft. Start-ups, die sich mit diesem Ansatz beschäftigen können sich jetzt um den Green Alley Award bewerben. 

Preise/Wettbewerbe | Gründungsförderung | Kreislaufwirtschaft

 

0 Kommentare

Geschenke verpacken geht auch nachhaltig

Das Kölner Social Start-up Goodgive stellt wiederverwendbare Geschenkverpackung her. Unterstützt jetzt das Crowdfunding!

Innovation | Kreislaufwirtschaft | Textil/Bekleidung

 

0 Kommentare

22
Nov

EnergyEfficiencyHack 2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr

26
Nov

Digital Farming Conference 2020

26. Nov 2020 00:00 Uhr

None

Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.