Nachrichten

Krumme Gurken

© Chantal Garnier - unsplash

Redaktion

Den Durst nachhaltig löschen: Das macht das Erfrischungsgetränk aus Gurke und Minze von Rettergut möglich. Das Besondere: Bei der Produktion werden „krumme“, also unperfekte, Gurken verwendet, die normalersweise aussortiert werden. Zusätzlich kommt das Getränk in einer Flasche aus recyceltem PET und mit dem Verkauf werden nachhaltige Projekte gefördert.

Mit ihrem ersten Getränk betreten die Gründer und Geschwister Philipp und Stefan Prechtner Neuland. Ansonsten sind sie bereits erfahrene Retter: Seit Oktober 2019 setzen sie sich für ein nachhaltigeres Wirtschaften in der Lebensmittelindustrie ein. Dazu rettet das Start-up Lebensmittel – wie etwa Gemüse –, die sonst aussortiert worden wären, und fertigt damit leckere und lange haltbare Alltagsprodukte, wie etwa Suppen, Aufstriche oder auch Schokolade. Mit seinen Produkten ist RETTERGUT bereits in über 3.000 Verkaufsstellen verfügbar. Auch das Getränk Gurke und Minze ist ab Mai 2020 in Rossmann-Filialen zu erhalten.

Das Prinzip, Lebensmittel aufzuspüren, die nur aufgrund kleiner Schönheitsfehler aussortiert werden, diese zu einem fairen Preis abzunehmen und daraus haltbare Produkte für den Alltag herzustellen, wird von einer sozialen Komponente ergänzt: Jeder Verkauf unterstützt neue „Ackerschulen“ in Deutschland, in denen Kinder und Jugendliche ihr eigenes Gemüse heranziehen und so einen bewussteren Umgang mit und mehr Wertschätzung für diese wertvolle Ressource lernen.

Weitere Informationen zu Rettergut gibt es unter: www.rettergut.de


0 Kommentare

News Landwirtschaft/Ernährung


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Initiativen und Start-ups aus dem Bereich "essbare Stadt" gesucht

Das Projekt EdiCitNet demonstriert innovative, naturbasierte Lösungen der essbaren Stadt. Nun werden Initiativen und Start-ups gesucht, die sich auf dem neuen Marktplatz präsentieren möchten und in den Austausch mit anderen Organisationen treten wollen.

Bioökonomie | Geschäftsmodelle | Landwirtschaft/Ernährung

0 Kommentare

Farm-Food-Challenge im Bootcamp

ProjectTogether veranstaltet ein Bootcamp für Gestalterinnen und Gestalter des klimapositiven Agrar- und Ernährungssektors.

Landwirtschaft/Ernährung | Preise/Wettbewerbe | Politik

 

0 Kommentare

10
Sep
26
Nov

Digital Farming Conference 2020

26. Nov 2020 00:00 Uhr

"Durch die Produktion in Städten entfallen die Kühlung und der lange Transport von Lebensmitteln"

Gründerinterview: ECF-Farmsystems

ECF Farmystems  nutzt eine Technik (Aquaponik), die die innerstädtische Produktion nachhaltiger Lebensmittel durch die Kombination von Fisch- und Pflanzenzucht ermöglicht. Ziel ist die Erzeugung von Lebensmitteln durch minimalen Wasserverbrauch, minimalen CO2-Ausstoß und minimale Transportwege.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.