Nachrichten

Ideen für ein besseres Klima gesucht

© Master Wen - unsplash

Redaktion

InnoEnergy sucht weltweit Start-ups, die mit ihren Innovationen den Klimawandel eindämmen wollen. Mit dem Accelerator EIT InnoEnergy unterstützt das Unternehmen vielversprechende Ideen, welche die Energiewende voranbringen könnten. Dafür veröffentlichte InnoEnergy den ersten globalen „Call for Start-ups“.  Es richtet sich damit an Start-ups die Lösungen im Bereich erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Wärmetechnik, Transport und Mobilität anbieten.

Über den Accelerator EIT InnoEnergy treffen 20 ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ein europaweites Netzwerk von über 430 Partnerorganisationen. Das Netzwerk umfasst sowohl ein großes Portfolio an Fachwissen als auch ein Angebot an Finanzierungsmöglichkeiten. InnoEnergy ermöglicht Start-ups ihre Idee umfangreich zu testen, um sie dann in dem passenden Markt zu etablieren. Die zwei besten Bewerbungen erhalten ein Preisgeld von 100.000 Euro.

„Wir befinden uns am ökologischen Scheideweg. Um die CO2-Reduktionsziele zu erreichen, müssen wir heute global handeln. Genau deshalb haben wir unseren Start-up Call über Europa hinaus ausgeweitet“, sagt Elena Bou, Innovation Director bei InnoEnergy. Auch wenn sich der Wettbewerb an Start-ups aus der ganzen Welt richtet - von der Teilnahme deutscher Start-ups verspricht sich InnoEnergy besonders viel. Im Bereich der Elektromobilität und der Solartechnik gibt es hier viel Potenzial und ein hohes Innovationstempo.

Erfahrt hier mehr über den Accelerator EIT InnoEnergy. Bewerben könnt ihr euch hier.


0 Kommentare

StartGreen Magazin News Beratung/Coaching Energie Finanzierung Gründungsförderung Innovation Internationales Mobilität Preise/Wettbewerbe Technologie


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerbungsaufruf für den Green Product Award

Bewerbt euch noch bis zum 31. Oktober 2020 in einer der 11 Kategorien!

Preise/Wettbewerbe | Innovation | News

0 Kommentare

Erneuerbare Energien weltweit

Mit der Initiative „Start-up|Energy“ wollen die Universität Freiburg und die Stiftung Solarenergie den regionalen und internationalen Austausch zwischen Start-ups im Bereich erneuerbarer Energien fördern.

InternationalesPolitikEnergie

0 Kommentare

09
Okt
15
Okt
21
Okt

Planetiers World Gathering

Lissabon

21. Okt 2020 18:00 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.