Nachrichten

Heizen leichtgemacht

© Eduard Militaru - unsplash

Redaktion

Das in Hamburg ansässige Unternehmen Vilisto gewinnt den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt 2020 in der Kategorie "Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen". Aus über 140 Bewerbungen wurden sieben Unternehmen in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre vom BMU und BDI für innovative Lösungen im Klima- und Umweltschutz verliehen. 

Vilisto entwickelt intelligente, selbstlernende Heizkörperthermostate für Gewerbe- und öffentliche Gebäude, die über integrierte Präsenzerkennung, lernende Algorithmen und Raumklima-Sensoren verfügen. Mit dieser Technologie können Unternehmen und Kommunen Heizkosten sparen und CO2-Emissionen reduzieren. Im Jahr 2016 gegründet, brachte das Unternehmen noch im selben Jahr mit dem Pilotkunden RheinEnergie seine erste Beta-Thermostatserie auf den Markt; 2018 nahm Vilisto die Serienproduktion auf.

Weil die für den 26. März geplante Preisverleihung in Berlin aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde, erhielten die Gewinner die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung per Post. In einer Videobotschaft gratulierten Svenja Schulze, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Holger Lösch, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BDI sowie Jurymitglied Nico Peterschmidt allen Presiträgern. Vilisto zelebrierte den Gewinn bei einer virtuellen Teamfeier. 

Mehr Informationen zu Vilisto gibt es unter: www.vilisto.de


0 Kommentare

News Energie


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Feiern geht auch nachhaltig

Die Initiative Clubtopia will die Clubszene nachhaltiger machen. Bewerbt euch noch bis zum 31. August beim „Future Party Ideenwettbewerb“.

News | PersonenPreise/Wettbewerbe

0 Kommentare

Energie von der Straße

Zwischen Gelsenkirchen und Herten wurde die energieerzeugende Solarstraße des Start-Green-Award-Gewinners Solmove in Betrieb genommen.

EnergieInnovationPreise/Wettbewerbe

0 Kommentare

10
Sep
22
Nov

EnergyEfficiencyHack 2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Wir wollen dazu beitragen, gesellschaftliche Probleme zu lösen"

Gründerinterview: Polarstern

Der Energieversorger Polarstern wurde im Jahr 2011 gegründet. Der von Polarstern bereitgestellte Ökostrom wird zu 100 % aus regionaler Wasserkraft gewonnen, das Biogas ausschließlich aus organischen Reststoffen erzeugt. Polarstern arbeitet nachhaltig und will einen weltweiten Beitrag zur Energiewende leisten.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.