Nachrichten

Grüne Finanzierungsrunden im Juni 2016

©Igor Son - unsplash

Redaktion

Im Sommermonat Juni freuen sich zwei neue Erfindungen über eine gesicherte Finanzierung: Eine einzigartige Form der Energiegewinnung und eine nachhaltige Idee zur Beseitigung von Plastikmüll in den Ozeanen. Einen kleinen Geldsegen gab es außerdem für den Kampf vom Konsum hin zum „Green-Mainstream“. Und wir schauen noch einmal zurück auf ein Start-up, das wir bereits im März vorgestellt haben. 

Wir stellen wieder drei globale Finanzierungsrunden aus der grünen Gründerszene vor:


 

Solar Windows Technologies: Das amerikanische Unternehmen kann sich über 4,3 Mio. $ freuen. Das Team hat eine einzigartige durchsichtige Beschichtung für Fenster entwickelt, die Sonne in Energie umwandelt. Sogar die Herstellung ist umweltfreundlich, da die zunächst flüssige Beschichtung hauptsächlich aus Wasserstoff und Kohlenstoff besteht.

 

Social Nature: 1 Mio. $ Seedfinanzierung erhält das kanadische Start-up von sechs Investoren. Auf der Plattform kann jeder kostenfrei Naturprodukte testen- im Ausgleich schreibt man einen ausführlichen Bericht zum jeweiligen Produkt. Ziel ist es, grüne Produkte zum Mainstream zu machen, aber vor allem soll sich jeder Konsument wieder bewusst für weniger entscheiden.

 

The Ocean Cleanup: 8 Millionen Tonnen Plastik gelangen pro Jahr in die Ozeane, durch Strömungen haben sie sich zu bisher 5 gigantischen Teppichen aus Müll verdichtet. Die Niederländer von „The Ocean Cleanup“ haben nun eine passive Form der Meeressäuberung erfunden. Die Idee: als natürliche Küste fungieren, an der der Müll angespült wird- so wird einzig und allein mit der Meeresströmung gearbeitet. Der Müll wird schließlich an Land gebracht und entweder recycelt oder weiterverkauft. Durch diese Einnahmequelle könnte sich die Idee in einer gewissen Zeit sogar selbst tragen. In diesem Jahr wird zunächst ein Prototyp in der Nordsee getestet. 1,7 Mio. $ gab’s dafür in der ersten Finanzierungsrunde.

 

Rückblick:

Über das österreichische Start-up SunnyBag und ihre Solarzellen-Tasche berichteten wir bereits im März. Für seine humanitäre Zusammenarbeit (zum Beispiel mit "Ärzte ohne Grenzen") wurde SunnyBag bereits mit dem AidEX Award in Brüssel ausgezeichnet. Nun ist ihr tragbares Solarladegerät „PowerTAB“ seit Juni bei einem großen Discounter in Österreich erhältlich.

 

 

 


0 Kommentare

Finanzierungsrunden Energie Innovation Kreislaufwirtschaft


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Gründerin? Deine Meinung ist gefragt.

Wie ergeht es eigentlich weiblichen Gründungsinteressierten in Deutschland? Nimm an dieser Umfrage teil und berichte von deinen Erfahrungen!

Gründungsförderung | Unternehmensführung | News

0 Kommentare

Der DSEM braucht deine Meinung!

Im Deutschen Start-up Monitor gibt das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland jungen Unternehmen des Sozialen Sektors eine Stimme. Nimm noch bis zum 18. November an der jährlichen Umfrage teil!

Politik | Gründungsförderung | News

0 Kommentare

28
Jan

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Wir wollen dazu beitragen, gesellschaftliche Probleme zu lösen"

Gründerinterview: Polarstern

Der Energieversorger Polarstern wurde im Jahr 2011 gegründet. Der von Polarstern bereitgestellte Ökostrom wird zu 100 % aus regionaler Wasserkraft gewonnen, das Biogas ausschließlich aus organischen Reststoffen erzeugt. Polarstern arbeitet nachhaltig und will einen weltweiten Beitrag zur Energiewende leisten.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.