Nachrichten

Grüne Finanzierungsrunden im Juni 2017

© Igor Son - unsplash

Redaktion

Im Juni freuen sich vor allem internationale Start-ups über einen Geldsegen. Ein Solarkraft-Herd, ein Ersatzprodukt für Mineralöl und die Unterstützung für CleanTech-Unternehmen konnten die Investoren überzeugen. Ein Projekt, das Plastik aus Zuckerrohr herstellen möchte, wirbt noch um die Gunst der Crowd.

Wir stellen wieder sechs globale Finanzierungsrunden aus der grünen Gründerszene vor:


GoSun: Die Gründer von GoSun haben eine innovative Technologie zum Kochen mit Solarenergie entwickelt. Eine Vakuum-Röhre ermöglicht dabei sogar die Nutzung bei widrigen Wetterverhältnissen. Über 10.000 Kocher hat das Start-up bisher in 40 Länder verkauft. In der Seed-Finanzierungsrunde konnten die Amerikaner nun 80.000 $ einsammeln.

ChainCraft: Das Biotechnologieunternehmen erhält von mehreren Investoren 6 Mio. $, um einen Produktionsstandort aufzubauen. Die Niederländer wandeln organischen Abfallstrom in hochwertige Fettsäuren um. Das Endprodukt kann als Zusatzstoff für verschiedene Industrieprodukte verwendet werden und Palm- oder Mineralöl ersetzen. Das Unternehmen hat außerdem bereits erfolgreich das Climate-KIC Accelerator-Programm abgeschlossen.

Mobike: Mobike ist ein Fahrrad-Sharing Service aus Singapur. In Serie E bekam das Start-up nun 600 Mio. $ von den Investoren. In sechs Finanzierungsrunden sind somit bereits 925 Mio. $ zusammengekommen.

Aphea.Bio: Die Belgier entwickeln Biopestizide auf der Basis von natürlichen Mikroorganismen. Damit stellen sie eine Alternative zu chemischen Pestiziden dar und können eine nachhaltige Landwirtschaft unterstützen. Nach zwei Finanzierungsrunden kann sich das Start-up über eine Finanzierungssumme von 8,6 Mio. $ freuen.

CleanCapital: Das Finanz-Technologie-Unternehmen will die Finanzierung für Projekte erleichtern, die innovative Ideen im Bereich erneuerbare Energien/ CleanTech umsetzen. Ausgewählte Projekte werden institutionellen Investoren, Family Offices und Investmentfonds vorgestellt. Die Idee: mehr Finanzierungsmöglichkeiten für die Projekte ermöglichen. Seit diesem Monat hat das Unternehmen selbst drei neue Investoren an Bord.

BE-O: Die BE-O Bottle ist die erste zusammensetzbare wiederverwendbare Flasche aus einem Restprodukt des Zuckerrohrs. Der Gründer hat also eine Form des Plastiks entwickelt, die aus einem nachwachsenden Rohstoff gewonnen wird. Das Zuckerrohr nimmt zudem 2,5 mal so viel CO2 aus der Luft auf, als sein Anbau benötigt. Bis 13. Juli kann das Projekt bei Kickstarter unterstützt werden: 14 € kostet eine Flasche, 1€ wird davon an ausgewählte Organisationen wie The Ocean Cleanup oder The Plastic Bank gespendet.


0 Kommentare

Finanzierungsrunden Energie Finanzierung Internationales Kreislaufwirtschaft Landwirtschaft/Ernährung Technologie


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Green Startup Monitor 2021 erschienen

Nach den Ergebnissen des kürzlich veröffentlichten Green Startup Monitors 2021 stieg der Anteil der grünen Startups auf 30 Prozent aller Startups in Deutschland an. Ihnen kommt als Motor einer nachhaltigen Transformation eine Schlüsselfunktion zu.

Finanzierung - Innovation - Gründungsförderung

0 Kommentare

Coolar UG – Stromlose Kühlschränke zur medizinischen Kühlung in Regionen ohne zuverlässige Stromversorgung

Die Coolar UG entwickelt komplett stromlose Kühlschränke als nachhaltiges Kältemittel für medizinische Kühlung in Regionen ohne zuverlässige Stromversorgung. Auf diesem Weg, könnte Coolar die Lebensumstände von Menschen dort, wo in Entwicklungsregionen des globalen Südens über eine Milliarde Menschen ohne verlässlichen Stromzugang leben, durch zuverlässige Kühlung von Medizin und Impfstoffen entscheidend verbessern. Startgreen gratuliert dem Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) zum 25-jährigen Jubiläum. In diesem Rahmen werden 25 Start-ups vorgestellt. Das Porträt umfasst u.a. die Gründungsidee, wichtige Tipps, aber auch den größten Fail des Start-ups.

Innovation I Technologie I Energie

0 Kommentare

23
Apr

IMPACT CONNECT - Matchmaking Day

23. Apr 2021 14:00 Uhr

29
Apr

Crowdfunding Stammtisch #23 per Zoom

29. Apr 2021 17:00 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

2 Kommentare

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.