Nachrichten

Grüne Finanzierungsrunden im Juli 2016

Redaktion

 

Im Juli können sich vor allem amerikanische Start-ups über neues Geld freuen- mit dabei: Milch aus Erbsen und ein neues Energie-Speicher-System. Aber auch in Finnland konnten die Investoren vom Nutzen des Meeres überzeugt werden. Außerdem verhalf die Crowd einem Solar-Projekt in Afrika zum Erfolg.

Wir stellen wieder drei globale Finanzierungsrunden aus der grünen Gründerszene vor:


 

Ripple Foods: Das amerikanische Start-up produziert eine Milch aus gelben Erbsen, die achtmal mehr pflanzliche Proteine enthält als beispielsweise Mandelmilch und dabei mit der Hälfte an Zucker im Vergleich zur normalen Kuhmilch auskommt. Außerdem ist Ripple Food eine „Benefit Corporation“ und die Milch wird in recycelbare Flaschen abgefüllt, die aus 100% Altplastik bestehen. Dafür gibt’s 30 Mio $ in Serie-B, unter anderem von Google Ventures.

 

Und noch eine Neuigkeit im Bereich pflanzliche Milch: Danone kauft das Unternehmen Whitewave Foods für rund 12,5 Mio $. In Deutschland kennt man die Amerikaner hauptsächlich für ihre „Alpro“-Soja-Produkte.

 

Advanced Microgrid Systems: Das Unternehmen aus San Francisco erhält 200 Mio $ als Projektfinanzierung. Die Idee: Hybrid Electric Buildings®.  Das Unternehmen installiert Energie-Speicher-Systeme, um eine Belastung der Energieversorger zu erwirken. Damit schaffen sie zudem ein effizienteres und elastischeres Stromnetz.

 

AW-Energy: Die Finnen erhalten 10 Mio $ Finanzierung für ihren „WaveRoller“. Diese Panels nutzen die Strömungen unter Wasser, um Energie zu erzeugen. Auf ähnlichem Raum kann eine „Wave Farm“ siebenmal so viel Energie erzeugen wie eine Windkraftanlage. Zurzeit wird das Projekt vor der portugiesischen Küste getestet.

 

Neues von der Crowd:

Africa GreenTec, die wir bereits in unseren GRÜNder Portraits vorgestellt haben, waren auf der Crowdinvesting-Plattform bettervest erfolgreich. Jetzt kann das Projekt „2 Solarcontainer mit Speicher für Djoliba & Nafadji in Mali“ umgesetzt werden- 346.500€ wurden benötigt.

 

Nachtrag:

Akvola Technologies hat den Abschluss einer Series-A Finanzierungsrunde bekanntgegeben. Das Start-up konnte zwei neue Gesellschafter gewinnen und der High-Tech Gründerfonds stockt seine bisherige Beteiligung auf.

Akvola Technologies widmet sich der Meerwasserentsalzung und Wassertrennung, genau wie Oberflächenwasser und Industriewasser, die durch Öle, Fette oder Schmierstoffe verunreinigt sind. Mit der Investition kann die Kommerzialisierung der innovativen Lösungen für die industrielle Wasseraufbereitung vorangetrieben werden. Außerdem sollen neue Mitarbeiter eingestellt werden, um auch den internationalen Umsatz steigern zu können.

 

 


0 Kommentare

Finanzierungsrunden Energie Finanzierung Landwirtschaft/Ernährung Technologie Wasser


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu: "Better Together" Incubator Programm

Das Better Together-Programm des Impact Hub Berlin ist ein sechsmonatiger Tech-Inkubator für Gründungsteams mit einer nachhaltigen Ausrichtung.

Preise/WettbewerbeGründungsförderung - Beratung/Coaching

0 Kommentare

Die Bedrohung der Meere - Zeit zum Handeln

Im kostenfreien E-Book "Zum Zustand der Meere" thematisiert Ulrich Karlowski - Vorstand der Deutschen Stiftung Meeresschutz, wie sich jede und jeder Einzelne von uns für den Schutz der Meere und ihrer Bewohner einsetzen kann. 

Wasser | Wissenschaft/Forschung | News

0 Kommentare

None

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Wir wollen dazu beitragen, gesellschaftliche Probleme zu lösen"

Gründerinterview: Polarstern

Der Energieversorger Polarstern wurde im Jahr 2011 gegründet. Der von Polarstern bereitgestellte Ökostrom wird zu 100 % aus regionaler Wasserkraft gewonnen, das Biogas ausschließlich aus organischen Reststoffen erzeugt. Polarstern arbeitet nachhaltig und will einen weltweiten Beitrag zur Energiewende leisten.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.