Nachrichten

Grüne Finanzierungsrunden im Dezember 2016

© rawpixel - unsplash

Redaktion

 

Im trägen Weihnachts-Monat freut sich eine App für bewusstes Einkaufen über einen Geldsegen. Außerdem konnte eine Green Bank die internationalen Investoren überzeugen. Andere Projekte haben sich lieber an die Crowd gewandt und konnten mit der Idee eines nachhaltigen Brennstoffs und einem sozialen Solarpojekt für Afrika schon beachtliche Summen an Land ziehen.

Wir stellen wieder vier globale Finanzierungsrunden aus der grünen Gründerszene vor:


 

Codecheck: Die Schweizer App hat von mehreren Investoren einen siebenstelleigen Betrag erhalten. Codecheck funktioniert als Online-Produkthandbuch und bietet kostenlose Informationen zu Millionen Produkten, von Inhaltsstoffen bis zu Herstellern und Labels. Dafür muss bloß der Barcode gescannt werden. Als Quellen verlassen sich die Gründer dabei nicht nur auf Herstellerangaben, sondern kooperieren mit der Verbraucherzentrale, Greenpeace und dem BUND.

 

Natur Briketts Hameln: Das Unternehmen hat Holz als Brennstoff auf nachhaltige Weise weiterentwickelt. Die Briketts werden mit einer positiven CO2-Bilanz aus unbehandelten Resten und Spänen der Holzindustrie hergestellt. Somit müssen keine Bäume extra für die Herstellung gefällt werden, sogar die Asche, die bei der Verbrennung anfällt, kann als Gartendünger genutzt werden. Bei Green Rocket kann die Crowd in das Unternehmen investieren, bisher sind 116.730 Euro zusammengekommen.

 

Connecticut Green Bank: 3,6 Mio. $ Venture-Kapital hat die Connecticut Green Bank im Dezember von der Kresge Foundation erhalten. Das Ziel der Bank: das Wachstum grüner Energie beschleunigen und sie für alle erreichbar und erschwinglich machen. Um das zu erreichen, betreiben sie Aufklärung zu den (wirtschaftlichen) Vorteilen grüner Energie um Privathaushalte sowie Unternehmen vom Wechsel zu überzeugen.

 

EnergieKonzepte Schiffer: Das 2013 gegründete Unternehmen bietet der Crowd auf Bettervest die Möglichkeit, in eine Photovoltaikanlage und ein System für Tröpfchenbewässerung für eine Farm in Westafrika zu investieren. Bisher haben über 200 Investoren die Idee mit 142.000€ belohnt. Mit dem Projekt werden lokale Arbeitsplätze geschaffen und bisher brachliegende Ackerflächen könnten mit 100% Solarenergie bewirtschaftet werden.


0 Kommentare

Finanzierungsrunden Finanzierung Geschäftsmodelle Internationales


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Neu: "Better Together" Incubator Programm

Das Better Together-Programm des Impact Hub Berlin ist ein sechsmonatiger Tech-Inkubator für Gründungsteams mit einer nachhaltigen Ausrichtung.

Preise/WettbewerbeGründungsförderung - Beratung/Coaching

0 Kommentare

Die Bedrohung der Meere - Zeit zum Handeln

Im kostenfreien E-Book "Zum Zustand der Meere" thematisiert Ulrich Karlowski - Vorstand der Deutschen Stiftung Meeresschutz, wie sich jede und jeder Einzelne von uns für den Schutz der Meere und ihrer Bewohner einsetzen kann. 

Wasser | Wissenschaft/Forschung | News

0 Kommentare

28
Jan

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.