Nachrichten

Grüne Finanzierungsrunden im August 2016

© Igor Son - unsplash

Redaktion

 

Im August freuen sich Kanadier aus der Smart-Home-Branche über einen Geldsegen und im Cleantech-Bereich wächst ein Unternehmen mit Lösungen zur Wasseraufbereitung. Außerdem haben zwei Landwirtschafts-Initiativen neue Investoren gefunden und ein amerikanisches Start-up konnte die Investoren davon überzeugen, dass Aluminiumflaschen die Alternative zu Plastik sind.

Wir stellen wieder fünf globale Finanzierungsrunden aus der grünen Gründerszene vor:


 

Ecobee: Das kanadische Unternehmen hat in Serie C 35 Mio. $ für seine Smart-Home-Lösungen einsammeln können und verfügt nun über eine Gesamtfinanzierungssumme von 51 Mio. $. Ecobee stellt Thermostate her, die mit dem WLAN verbunden werden können. Über verschiedene Sensoren kann für jedes Zimmer die geeignete Temperatur geschaffen werden, denn die Sensoren stellen fest, in welchem Zimmer man sich gerade aufhält. Mit der „Smart Away“-Funktion wird Energie gespart, sobald sich niemand im Haus befindet.

 

Water Planet: Mit ihrer innovativen Membran-Technologie kann Water Planet Trinkwasser aufbereiten, Meerwasser entsalzen, Bier oder Wein klären und industrielle Abwasser so behandeln, dass sie wiederverwertet werden können. Dafür gab’s bisher knapp 13 Mio. $ von den Investoren.

 

Farmers Business Network: Dieses unabhängige Netzwerk bietet Informationen, um die Lebenssituation von Bauern zu verbessern. Die Idee: Bauern helfen Bauern. Mithilfe verschiedener Analyse-Tools können unabhängige Bauern bei der Planung und beim Einkauf vom Netzwerk profitieren. Die Investoren stellen dafür 20 Mio. $ in Serie B bereit, in vier Runden sind nun bereits über 40 Mio. $ zusammen gekommen.

 

Krishi Star: Indische Farmer können sich dem Netzwerk anschließen, dieses zahlt ihnen einen höheren Preis, als im Handel üblich und vertreibt ihre Ware innerhalb der Krishni Star Marke. Mit engem Kontakt zu Handelspartnern wird so das Einkommen der Bauern um bis zu 300 % gesteigert. Bei der Seed-Finanzierungsrunde war die Initiative bereits erfolgreich.

 

Green Sheep: Das amerikanische Start-up verkauft Wasser in Flaschen aus Aluminium. Diese sind endlos recyclebar und haben somit Vorteile gegenüber Plastik, Tetrapack oder Glasflaschen, die zudem durch ihr Gewicht mehr Emissionen beim Transport verursachen. Mit der Aluminiumflasche wollen die Gründer jedoch nur eine Alternative zur eigenen Mehrwegflasche schaffen- falls diese vergessen oder unterwegs neu befüllt werden soll. Außerdem unterstützen sie als „1% For the Planet“-Mitglied die Bereitstellung von sauberem Wasser auf der ganzen Welt. Als Beteiligungskapitel gab es bisher 340.000 $.

 

 


0 Kommentare

Finanzierungsrunden Energie Internationales Kreislaufwirtschaft Landwirtschaft/Ernährung Technologie Wasser


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bedrohung der Meere - Zeit zum Handeln

Im kostenfreien E-Book "Zum Zustand der Meere" thematisiert Ulrich Karlowski - Vorstand der Deutschen Stiftung Meeresschutz, wie sich jede und jeder Einzelne von uns für den Schutz der Meere und ihrer Bewohner einsetzen kann. 

Wasser | Wissenschaft/Forschung | News

0 Kommentare

Future Energies Science Match 2020

Am 1. Dezember 2020 trifft sich die Energiebranche auf dem Future Energies Science Match 2020 - Digital Edition und tauscht sich aus über aktuelle Trends und Innovationen. Borderstep organisiert einen Start-up-Dialog auf der Veranstaltung.

News | Energie | Innovation

0 Kommentare

28
Jan

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.