Nachrichten

Grüne Finanzierungsrunden im April 2017

Redaktion

 

In diesem Monat können sich einige Start-ups über eine Finanzierung freuen, die sich mit Lebensmitteln beschäftigen und sich für den richtigen Umgang mit eben diesen einsetzen. Aber auch Ideen zur nachhaltigen Mobilität und umweltbewusstem Leben konnten die Investoren überzeugen.

Wir stellen wieder sechs globale Finanzierungsrunden aus der grünen Gründerszene vor:


 

SirPlus: Der erste Food-Outlet für Berlin, das ist das Ziel des Start-ups SirPlus. Die Gründer wollen überschüssige Lebensmittel, die aufgrund von Mängeln nicht über den konventionellen Handel vertrieben werden können, von Landwirten und Produzenten erwerben, um sie in einem Laden weiterzuverkaufen. Zusätzlich soll es einen Online-Shop für die geretteten Lebensmittel geben. Nach drei Wochen wurde die Fundingschwelle von 50.000€ bei Startnext bereits überschritten.

 

Plantix: Nachhaltige Gärtner können mit der Plantix-App von Peat Pflanzenkrankheiten erkennen. Über 130 Krankheiten, Schädlinge und Nährstoffmängel kann das System diagnostizieren, mittels Bilderkennung. Anschließend stehen Tipps zur Behandlung und Prävention zur Verfügung. So kann auch der Gebrauch von Pestiziden reduziert werden. Dafür gab’s eine siebenstellige Summe von verschiedenen Investoren.

 

Unu: Das Berliner Start-up bietet Elektro-Roller mit einer Reichweit von bis zu 100 km an. Die portablen Akkus können zu Hause an der herkömmlichen Steckdose aufgeladen werden. Für die Weiterentwicklung des Konzepts stellen die Investoren 7,5 Millionen Euro in Serie A bereit.              

 

Wastee: Die Gründer aus der Schweiz haben einen privaten Lebensmittel-Flohmarkt als Online-Plattform entworfen. Überschüssige Lebensmittel, die beispielsweise vor dem Urlaub noch verbraucht werden müssen, werden mit Preis und Standort eingestellt und können dann von anderen Mitgliedern abgeholt werden. In der Seed-Finanzierungsrunde gab es nun Unterstützung von mehreren Investoren.

 

Greengame: Diese App verfolgt alle Aktivitäten des Nutzers, die sich negativ auf die Umwelt auswirken. Über Vorschläge soll für Nutzer wie Städte oder Unternehmen ein Anreiz geschaffen werden, langfristig nachhaltiger zu leben. 70.000 £ konnte das Start-up in der Seed-Finanzierungsrunde einsammeln.

 

Farmdrop: Für die Möglichkeit, frische Produkte direkt beim lokalen Bauern zu bestellen, ist in Serie A eine Finanzierungssumme von 9 Millionen $ zusammengekommen. In vier Runden gab es nun insgesamt knapp 15 Millionen $. Da auf einen Zwischenhändler verzichtet wird, sind die Lebensmittel nicht nur frischer, sondern auch günstiger. Zudem werden unnötige Transportwege eingespart.  


0 Kommentare

Grüne Finanzierungsrunden Finanzierung Internationales Start-up


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder und Charlotte Baunach.

StartGreen Award 2017

Die Bewerbungsphase für den diesjährigen StartGreen Award ist beendet. Im September erfahrt Ihr, wer es in das Public Voting geschafft hat!

StartGreen Award

Das könnte Sie auch interessieren

Umweltminister bekennen sich zu Pariser Klimaabkommen

Klimapolitik

Mit einem demonstrativen Bekenntnis zum Klimaschutzabkommen von Paris ist im kanadischen Montréal ein Treffen von Umweltministern aus rund 30 Staaten zu Ende gegangen.

0 Kommentare

"Wahl ist heute. Demokratie ist immer."

Politik

Anlässlich der Bundestagswahl hat ProjectTogether gemeinsam mit Partnern die Zukunftskampagne 2017 "Zukunft.Jetzt." ins Leben gerufen. In Form von vier dringenden Herausforderungen der Zukunft wird eine Ideen-Challenge stattfinden, damit junge Menschen mit eigenen Initiativen aktiv die Zukunft gestalten.

0 Kommentare

24
Sep

Bits & Pretzels 2017

München

24. Sep 2017 10:00 Uhr

25
Sep

Berlin Start-up Day 2017

Berlin

25. Sep 2017 11:00 Uhr

29
Sep

PingPongCup for Start-ups 2017

Berlin

29. Sep 2017 09:30 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare


 

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.