Nachrichten

Gründungscamp im Ulrich-von-Hutten Gymnasium Lichtenrade

Redaktion

Gründungscamp in Berlin: Schülerinnen und Schülern entwickeln nachhaltige Geschäftsideen

Von der ersten Idee bis zum Geschäftsmodell – um diese Entwicklung ging es im Gründungscamp des Ulrich-von-Hutten Gymnasiums in Berlin-Lichtenrade, das in Zusammenarbeit mit StartGreen@School durchgeführt wurde.

Zu Beginn des Workshops beschäftigten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sich mit dem Thema des nachhaltigen Gründens. Denn „Firmen, die heute gegründet werden, sollten alle das Thema Nachhaltigkeit mit einbeziehen“, so Alexander Schabel, Projektmitarbeiter vom Borderstep Institut (Projektpartner StartGreen@School) und selbst Gründer eines nachhaltigen Start-up.

Marie-Janet Calzone, Gründerin von amavido.de (nachhaltiger Tourismus in Italien), gab im Anschluss ihre praktischen Erfahrungen weiter. Ihre Tipps an die Schülerinnen und Schüler: „Bei einer Gründung muss man mit dem Herzen dabei sein und braucht außerdem einen langen Atem – denn es gibt immer wieder Momente, in denen man aufgeben möchte“.

Nach der Einführung ging es für die Teilnehmenden an die Entwicklung ihrer eigenen Geschäftsidee. Im ersten Teil, dem sogenannten „Green Idea Jam“, entwickelten die Schülerinnen und Schüler der 8. bis 12. Jahrgangsstufe erste Geschäftsideen für nachhaltige Schülerfirmen. Anhand von drei Kriterien (Kundennutzen, Umsetzbarkeit, Nachhaltigkeit) bewerteten die Teilnehmenden im Anschluss die vielfältigen Ideen.

Im zweiten Teil des Gründungscamps begannen die Teilnehmenden mit der konkreten Ausarbeitung der Ideen. Dazu arbeiteten sie mit dem Sustainable Business Canvas, der für StartGreen@School an die schulische Umgebung angepasst wurde. Neben der Ausarbeitung der Vision und Mission werden im Canvas wichtige Aspekte des neuen Unternehmens durchdacht und beschrieben. Dazu gehören unter anderem die Fragen: Welche Probleme werden mit der Geschäftsidee gelöst? Wer sind die potentiellen Kundinnen und Kunden? Wer kann die benötigten Rohstoffe liefern? Welche sozialen und ökologischen Auswirkungen hat die Geschäftsidee?

Abschließend präsentierten die Gruppen ihre Geschäftsideen – sei es zur Einführung wiederverwendbarer Kaffeebecher inklusive dem Verkauf von Fairtrade-Kaffee, dem Anbau von Obst- und Gemüse auf dem Pausenhof oder die Einführung eines gesunden Pausensnacks in der Cafeteria der Schule. Nun kann die Schülerfirma gegründet werden.

 

Über StartGreen@School:  

StartGreen@School fördert bundesweit eine nachhaltige Gründungskultur an Schulen. Zu den Projektpartnern gehören UnternehmensGrün e.V., das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH, Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent e.V.  StartGreen@School wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

 

0 Kommentare

News Beratung/Coaching Gründungscamp StartGreen@School


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bewerbungsaufruf für den Green Product Award

Bewerbt euch noch bis zum 31. Oktober 2020 in einer der 11 Kategorien!

Preise/Wettbewerbe | Innovation | News

0 Kommentare

Bewerbt euch für den „KfW Award Gründen“

Mit guten Ideen durch die Krise - Bewerbt euch noch bis zum 21. September für den KfW Gründungsaward!

Innovation | Preise/Wettbewerbe | Gründungsförderung

0 Kommentare

09
Okt
15
Okt
21
Okt

Planetiers World Gathering

Lissabon

21. Okt 2020 18:00 Uhr

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare

"Sich auf eine Sache zu fokussieren, ist ein wichtiger Erfolgsfaktor"

Gründerinterview: Talents4Good

Talents4Good ist eine Personalvermittlung für ausgewählte Jobs und Projekte mit gesellschaftlicher Wirkung. Ihr Ziel: Soziale Initiativen mit den bestmöglichen Talenten zu versorgen und gleichzeitig Menschen die Möglichkeit zu bieten, beruflich zu gesellschaftlichem Mehrwert beizutragen.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.