Nachrichten

Geplante Pilotphase des Euopäischen Innovationsrates

© Joel Jasmin Forestbird - unsplash

Redaktion

Seit Anfang 2016 wird von der Generaldirektion Forschung und Innovation die Einrichtung eines Europäischen Innovationsrates (auch: European Innovation Council, EIC) geplant. Am 10. Oktober 2017 hat nun die Europäische Kommission im Zuge des Horizonts 2020 Arbeitsprogramms 2018-2020 einen Entwurf für die Pilotphase des Europäischen Innovationsrates vorgelegt. Das Ziel des EIC ist es, europäische Unternehmen und Forschende dabei zu unterstützen innovative Technologien und Dienstleistungen marktreif zu entwickeln.

In der Pilotphase werden zunächst vier Horizont 2020 Förderlinien entwickelt:

  • EU-Instrument für kleine und mittelständische Unternehmen
  • Programm „Fast Track to Innovation“
  • Förderprogramm für künftige und neu entstehende Technologien FET Open
  • Horizon Innovationspreise

Das EIC verfügt über ein Budget von 2,7 Milliarden Euro für etwa 1.000 Projekte. Innovationspreise werden in sechs Kategorien vergeben. Zum einen werden Preise in Höhe von 10 Milliarden Euro jeweils an innovative Batterien für Elektromobile und Prototypen zur Erzeugung synthetischer Flüssigkraftstoffe durch Photosynthese vergeben. Zum anderen werden Preise in Höhe von 5 Milliarden Euro für Frühwarnsysteme von Epidemien, Blockchain-Technologien mit gesellschaftlichem Nutzen, kostengünstige Verfahren zum Start von Mikro- und Nanosatteliten sowie bezahlbare Technologien für humanitäre Hilfe vergeben.

Weiterhin wird der EIC Unterstützungen für KMUs anbieten und Möglichkeiten zur Finanzierung von Innovationen (z.B. Crowdfunding) prüfen. Daher wird eine Expertengruppe bereitstehen, die die Arbeit des EIC begleiten und Verbesserungen ausarbeiten wird. Der Erfolg der Pilotphase wird anhand der entwickelten Produkte und Dienstleistungen, der Höhe der privaten Investitionen während und nach der Pilotphase sowie der Entwicklung von Umsätzen und Belegschaftszahlen der geförderten Unternehmen gemessen. Das Ziel nach der Pilotphase ist es, dass der EIC im 9. EU Forschungsrahmenprogramm als eigenständige Institution etabliert wird. Zunächst muss die vorgeschlagene Pilotphase jedoch noch offiziell von der EU Kommission verabschiedet werden.

Quelle: DIHK Innovationsnachrichten


0 Kommentare

News Finanzierung Innovation Internationales Technologie Wissenschaft/Forschung


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Jeep Wrangler

Jeep Wrangler

0 Kommentare

Think, discuss, transform: Seid dabei beim WWF One Planet Forum

Vom 14. bis 17. September 2022 findet in Berlin zum ersten Mal das WWF One Planet Forum statt. Es richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren, die die sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft in den nächsten Jahren aktiv mitgestalten wollen. Bewerbt Euch noch bis zum 30. Juni 2022, um mit dabei zu sein.

0 Kommentare

02
Jun

CLIMATE TRANSFORMATION Summit 2022

02. Jun 2022 00:00 Uhr

09
Jun

FNG-Dialog zum Marktbericht 2022

09. Jun 2022 13:00 Uhr

19
Jun

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

2 Kommentare

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare



 


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.