Nachrichten

Female Founders – Studie zu weiblichen Gründerfiguren

© Tim Mossholder - unsplash

Redaktion

Nicht nur Kinderspielzeug, auch Berufsfelder werden gern einem bestimmten Geschlecht zugeordnet. So ist das Feld der Gründungen ein männlich dominiertes, wie eine Studie des Deutschen Startup Monitors herausstellte. Darin wurden 14.960 Google-Daten und Suchanfragen von 2015 bis Ende 2018 ausgewertet, die Aufschluss über die Hürden und Motive weiblicher Gründerfiguren bieten.

Aus dem natürlichen Suchverhalten konnten Argumente wie Unabhängigkeit, Qualifikationsverwertung und flexible Zeiteinteilung als Gründungsmotive abgeleitet werden. Der Frauenanteil an gegründeten Start-ups steigt dennoch nur langsam: seit 2014 um 1,6 %. Auf Basis dieser Beobachtung würde eine rechnerische Gleichstellung nicht vor dem 22. Jahrhundert erreicht sein.

Denn trotz einiger Gründungsmotive stellen sich viele Hürden. Als solche wurden neben finanzieller Belastung und fehlendem Know-How vor allem konservative Geschlechterrollenklischees erkannt. Die Gläserne Decke spielte unter den Suchergebnissen eine ähnlich große Rolle wie der Gedanke, Familie und Beruf zu vereinigen, sowie der Bereich der Diskriminierung am Arbeitsplatz.

In persönlichen Statements greift die Studie die Geschichten verschiedener Gründerinnen auf, die von ihren Erfahrungen berichten. Mehr dazu und die komplette Grafik gibt es hier: https://de.semrush.com/lp/female-founders-deutschland/


0 Kommentare

News Beratung/Coaching Unternehmensführung Wissenschaft/Forschung


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF-Reportage zu grünen Start-ups

Zur Verleihung des Gründerpreises 2021 strahlte das ZDF die Dokumentation "Start-ups – Gründen für eine bessere Zukunft" aus. Jetzt ist sie in der Mediathek abrufbar.

Gründungsförderung - Preise/Wettbewerbe - Geschäftsmodelle

0 Kommentare

LEROMA GmbH - Warum nachhaltige Lösungen in der digitalen Rohstoffbeschaffung nicht fehlen dürfen

Digitalisierung, Effizienz und Nachhaltigkeit - all das vereint LEROMA. Mit ihrer B2B-Plattform möchte das Startup die Rohstoffbeschaffung vereinfachen. Die Rohstoffsuche beschleunigt den Prozess des Rohstoffeinkaufs mithilfe von produktspezifischen Filtern und Zertifikaten. Mit ihrem zweiten Geschäftsmodell, der Überschussbörse, möchte LEROMA mehr Bewusstsein für das Potenzial von Überschüssen, Reststoffen und Nebenströmen schaffen. Diese Rohstoffe können an die gleiche Branche oder an benachbarte Industrien in einer Kreislaufwirtschaft vermittelt werden. Die Vision von LEROMA ist mit ihrer Arbeit und dem Vertrauen der Nutzer, eine weltweit vernetzte und nachhaltige B2B-Plattform für Lebensmittelrohstoffe aufzubauen.

0 Kommentare

26
Okt
10
Nov

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare

"Grüne Technologien sind seit langer Zeit Bestandteil unserer DNA"

Porträt: Technische Universität Hamburg-Harbug (TUHH)

Die Technische Universität Hamburg-Harburg verbindet Unternehmertum mit hohen Standards in Lehre und Forschung und wurde vom Bundeswirtschaftsministerium als eine der besten unternehmerischen Universitäten des Landes im Rahmen des EXIST-Programmes „Culture and Entrepreneurship“ ausgezeichnet.

0 Kommentare



 


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.