Nachrichten

Experten fordern nachhaltige Digitalisierung

© Rafal Jedrzejek - unsplash

Redaktion

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) hat in einem ausführlichen Forderungspapier mit dem Titel „nachhaltig_UND_digital: Nachhaltige Entwicklung als Rahmen des digitalen Wandels“ dargelegt, wie die Digitalisierung zum Erreichen der Ziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie beitragen kann. Das Papier geht dabei von der Feststellung aus, dass es aktuell nicht nur an einer breiten, partizipativen Debatte über die Auswirkungen der technologischen Entwicklungen fehlt, sondern auch an einer umfassenden Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten beim digitalen Wandel.

In der Stellungnahme richtet der RNE fünf Empfehlungen an die Bundesregierung:
1) Das Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung sollte den politischen Rahmen für den digitalen Wandel setzen;
2) Die langfristige systematische Erforschung der Digitalisierung mit Hinblick auf die Nachhaltigkeitsziele;
3) Die Veränderung von Rahmenbedingungen, um die Schwungrad-Kraft von Digitallösungen für die Energiewende, die Ressourceneffizienz und weitere Bereiche zu nutzen;
4) Die Stärkung der digitalen Bildung für alle Menschen von der Kindheit bis ins hohe Alter;
5) Die Erarbeitung einer Vision von Europa als nachhaltigem Lebens- und Wirtschaftsraum.

Die komplette Stellungnahme findet sich hier (pdf). Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wird seit 2001 von der Bundesregierung berufen, um Nachhaltigkeit im öffentlichen Bewusstsein zu verankern und die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie sowie ihre Umsetzung konstruktiv zu begleiten. Dem Gremium gehören aktuell 17 Personen des öffentlichen Lebens an.


0 Kommentare

News Energie Innovation Internationales Politik Technologie Wissenschaft/Forschung


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

3rd edition of Berlin’s circular economy incubator - help to shape the economy of tomorrow!

Impact Hub Berlin’s Circular Together programme is a six-month tech incubator with partnership-readiness at its core. Purpose-driven, ambitious founders need meaningful, long-term partnerships in order to solve the greatest challenges of our time. Circular Together is where they unlock their full potential. We support early-stage Impact Entrepreneurs with stipends and tailored business coaching, giving them the space, tools and network needed to secure strong partnerships and leverage their impact.

Beratung/Coaching - Kreislaufwirtschaft - Gründungsförderung

0 Kommentare

Kampf dem Müll - Soulincubator Bewerbungsphase läuft!

Trotz aller guten Vorsätze und Gesetzesauflagen - der Verpackungsmüll im Land nimmt stetig zu. 228 Kilo davon verursacht jeder Deutsche pro Jahr – damit gehören wir zu den Spitzenreitern in Europa. Immerhin: seit Januar dürfen Händler keine Plastiktüten mehr anbieten. Ein kleiner Schritt zur Vermeidung von Plastikmüll. Doch weitere Maßnahmen und vor allem Ideen sind gefragt. Mit Coaching, Finanzierungshilfen und Arbeitsplätzen unterstützt das Förderprogramm soulcincubator Initiativen, die Ideen und Projekte verfolgen um Plastikmüll zu bekämpfen.

Finanzierung - Kreislaufwirtschaft - Gründungsförderung

0 Kommentare

16
Feb

The Edible Cities Network Conference

16. Feb 2022 09:00 Uhr

03
Mai

Der Kick für deine Gründung

03. Mai 2022 09:00 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

2 Kommentare

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare



 


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.