Nachrichten

Die Sieger des StartGreen Awards 2019

© Borderstep/Rolf Schulten (sowie auch folgende Bilder)

Redaktion

Am 20. November 2019 wurden nach der Beurteilung durch Nachhaltigkeitsexperten, dem Voting der Community und dem finalen Pitch vor der StartGreen Jury die Sieger des Awards gekürt. Geehrt wurden vier Projekte in den Kategorien Gründungskonzept, Start-up, Future Mobility - powered by InnoEnergy und SDG 12: Circular Economy - powered by SDG INVESTMENTS. Im Rahmen der Veranstaltung fand zum dritten Mal der StartGreen@School Award statt. Hier wurden drei Schülerfirmen für ihr nachhaltiges Engagement ausgezeichnet. Auch die Sieger des nationalen Vorentscheides der Cleantech Open Global Ideas Challenge wurden gekührt.

Im Vorfeld der Preisverleihung fand ein Netzwerkforum statt, bei dem sich Gründerförderorganisationen und die Partner des StartGreen Awards vorstellten. Zusätzlich informierte ein Experten-Panel zum Thema Gründungsfinanzierung in der Green Economy. Der StartGreen Award war in diesem Jahr zum fünften Mal Teil der jährlich stattfindenden Gründerwoche.

 

Sieger Kategorie Gründungskonzept

 

 

 

 

 

 

 

LignoPure

Plastikfreie Produkte auf Basis des Rohstoffs Lignin

LIGNOPURE aus Hamburg entwickelt nachhaltige Produkte auf Basis des biobasierten Rohstoffs Lignin. Dieser kann z.B. in 3D-Druck und Spritzguss, in Dämmstoffen und Klebebändern aber auch im   Kosmetik- und  
Lebensmittelbereich zum Einsatz kommen. Neben der Entwicklung konkreter Anwendungsfälle führen LignoPure Machbarkeitsstudien durch und bieten Vertrieb und Aufbereitung der Lignine an. Jetzt stehen sie im Halbfinale des
StartGreen Awards 2019 in der Kategorie Gründungskonzept. Im Interview stellt das Team sich und sein Geschäftsmodell vor.

Zum Interview

 

Halbfinalisten

Artifical Ecosystems (Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz): Wartungsfreie Grünfassaden zur Stadtklimatisierung (Finalist)

HAIP Solutions (Hannover, Niedersachsen): Früherkennung von Pflanzenkrankheiten durch Drohnentechnologie

IRES (Hamburg): Marktplattform für erneuerbare Energien (Finalist)

LignoPure (Hamburg): Plastikfreie Produkte auf Basis des Rohstoffs Lignin (Sieger)

Xylene (Reutlingen, Baden-Württemberg): Trackingsystem für Holzlieferketten mit Hilfe der Blockchain Technology

 

Sieger Kategorie Start-up

 

 

 

 

 

 

 

sustainabill

Cloudplattform für transparente Lieferketten

sustainabill aus Köln will mit seiner Software Transparanz in komplexe Lieferketten bringen. Die entwickelte Cloud-Plattform zeigt Firmen, wer ihre Produkte wo auf der Welt herstellt und woher die Rohstoffe dafür stammen. Durch diese umfassende Sichtbarkeit über die direkten Zulieferer hinaus können Firmen proaktiv die nachhaltigkeitsbezogenen Risiken ihrer Lieferkette managen. Jetzt steht das Unternehmen im Halbfinale des StartGreen Awards 2019 in der Kategorie Start-up. Im Interview stellt das Team sich und sein Geschäftsmodell vor.

Zum Interview

 

Halbfinalisten

Ackerdemia(Potsdam, Brandenburg): Der Schulgarten des 21. Jahrhunderts (Finalist)

Kaputt.de (Berlin): Reparatur-Marktplatz für Elektrogeräte (Finalist)

PYDRO (Hamburg): Energieautarke Technologie für die Wasserwirtschaft

SINN Power (München, Bayern): Stromerzeugung aus Meereswellen

sustainabill (Köln, Nordrhein-Westfalen): Cloudplattform für transparente Lieferketten (Sieger)

 

Sieger Kategorie SDG 12: Circular Economy powered by SDG INVESTMENTS

 

 

 

 

 

 

 

circular.fashion

Digitale Lösung für eine Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie

circular.fashion aus Berlin will Textilprodukte von heute zu Ressourcen von morgen werden lassen. Durch die erste digitale Lösung für eine ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft revolutioniert das Start-up das Wegwerfsystem der Modeindustrie. Jetzt stehen circular.fashion im Halbfinale des StartGreen Awards 2019 in der Kategorie SDG12: Circular Economy. Im Interview stellt das Team sich und sein Geschäftsmodell vor.

Zum Interview

 

Halbfinalisten

circular.fashion (Berlin): Digitale Lösung für eine Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie (Sieger)

refurbed (Wien, Österreich): Onlinemarktplatz für vollständig erneuerte Handys, Laptops und Tablets

SIRPLUS (Berlin): Rettermärkte als Signal gegen Lebensmittelverschwendung

SUMTEQ (Düren, Nordrhein-Westfalen): Nachhaltiger, hocheffizienter Dämmstoff (Finalist)

Superseven (Hamburg): Gartenkompostierbare Verpackungsfolie (Finalist)

 

Sieger Kategorie Future Mobility powered by InnoEnergy

 

 

 

 

 

 

 

E-Lyte Innovations

Maßgeschneiderte Elektrolyte für Energiespeichersysteme

E-Lyte Innovations aus Münster, Nordrhein-Westfalen, entwickeln maßgeschneiderte Elektrolyt-Lösungen, die den Einsatz zukunftsweisender Energiespeichersysteme in einer Vielzahl von Anwendungen ermöglichen. Durch den Einsatz verbesserter Energiespeichersysteme im Mobilitätsbereich wird die klimaneutrale Fortbewegung unterstützt. Jetzt steht das Start-up im Halbfinale des StartGreen Awards 2019 in der Kategorie Future Mobility. Im Interview stellt das Team sich und sein Geschäftsmodell vor.

Zum Interview

 

Halbfinalisten

Carrypicker (Hamburg): KI-basierte Online Spedition

Circunomics (Mainz, Rheinland-Pfalz): Datenbasiertes Management von Batterie-Lebenszyklen (Finalist)

Ducktrain (Aachen, Nordrhein-Westfalen): Nachhaltige Logistik durch automatisierte elektrische Leichtfahrzeuge

E-Lyte Innovations (Münster, Nordrhein-Westfalen): Maßgeschneiderte Elektrolyte für Energiespeichersysteme (Sieger)

MOBIKO (München, Bayern): Digitales Mobilitätsbudget für Unternehmen (Finalist)

 

StartGreen@School Award

 

 

 

 

 

 

1. Preis: The Green Club, Gymnasium an der Wolfskuhle, Essen (Nordrhein-Westfalen): Den Schulalltag nachhaltig gestalten

Zum Profil 

 

 

 

 

 

 

 

2. Preis:  Make it Green, Hagenbeck Schule Berlin (Berlin): Biologische Vielfalt schulisch erlebbar machen

Zum Profil 

 

 

 

 

 

 

 

3. Preis: Tasca SAG, Evangelische Schule Neuruppin (Brandenburg): Förderung nachhaltigen Verbraucherverhaltens bei Schülern, Eltern und Community

Zum Profil 

 

Cleantech Open Global Ideas Challenge 2019

SINN Power (München, Bayern): Stromerzeugung aus Meereswellen – Sieger Cleantech Open Global Ideas Challenge 2019, Los Angeles

Kaputt.de (Berlin): Reparatur-Marktplatz für Elektrogeräte – Runner-up (2. Platz) Cleantech Open Global Ideas Challenge 2019, Los Angeles

sustainabill (Köln, Nordrhein-Westfalen): Cloudplattform für transparente Lieferketten


0 Kommentare

StartGreen Award Preise/Wettbewerbe


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Deutscher Startup Monitor 2020 – Ihr seid gefragt!

Nehmt an der Umfrage für den Deutschen Startup Monitor 2020 teil und verschafft euch bei der Politik Gehör!

Politik | Gründungsförderung | Preise/Wettbewerbe

 

0 Kommentare

Durchstarten mit Kickstart

Die Schweizer Open-Innovations-Plattform Kickstart eröffnet die 5. Bewerbungsrunde ihres jährlichen B2B-Scale-up-Programms.

UnternehmensführungFinanzierungPreise/Wettbewerbe

 

0 Kommentare

25
Jun

VISION.A AWARD 2020

25. Jun 2020 16:30 Uhr

21
Okt

Planetiers World Gathering

Lissabon

21. Okt 2020 18:00 Uhr

22
Nov

EnergyEfficiencyHack2020 #eehack2020

Berlin

22. Nov 2020 15:00 Uhr

None

Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.