Nachrichten

Ideen für die Kreislaufwirtschaft gesucht

© marjanblan

Redaktion

Ein großer Schritt in Richtung nachhaltigere Zukunft besteht im Ausbau der Kreislaufwirtschaft. Aus diesem Grund sucht die Landbell Group in ganz Europa mutige und innovative Start-ups für die Teilnahme am Green Alley Award. Mit diesem Award zeichnet das Unternehmen alternative und neue Ansätze in den Bereichen Abfallvermeidung, Recycling und digitale Kreislaufwirtschaft aus. Langfristiges Ziel ist es unsere aktuelle linear verlaufende Wirtschaft vollständig in eine funktionierende Kreislaufwirtschaft umzuwandeln. 

Mit ihrer Teilnahme erhalten die Bewerberinnen und Bewerber die Chance auf eine Geldprämie in Höhe von 25.000 Euro. Darüber hinaus reisen sechs Finalistinnen und Finalisten zum Finale nach Berlin. Hier haben sie die Chance wertvolle Kontakte zu knüpfen und an Workshops teilzunehmen. Im Austausch mit Expertinnen und Experten der Circular Economy und der Start-up Welt erhält jedes Start-up außerdem eine individuelle Rückmeldung zu seiner Innovation und seinem Geschäftsmodell.

Der Green Alley Award ist der einzige Preis, der speziell Unternehmen und Start-ups der Circular Economy auszeichnet. Seit 2014 wird er jährlich vergeben und zählt bis heute mehr als 1.000 Bewerbungen aus über 50 unterschiedlichen Ländern. Die diesjährige Jury umfasst neben Mitgliedern der Landbell Group eine Reihe an jungen Unternehmerinnen und Unternehmern, die teilweise selbst ehemalige Gewinnerinnen und Gewinner des Green Alley Awards sind. 

Hier findet ihr weitere Informationen zum Green Alley Award. Hier geht es direkt zur Online-Bewerbung, die noch bis zum 17. November möglich ist.


0 Kommentare

StartGreen Magazin News Beratung/Coaching Gründungsförderung Innovation Kreislaufwirtschaft Preise/Wettbewerbe


Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.


Über Redaktion

StartGreen ist das online Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Zur StartGreen Online-Redaktion gehören Alexander Schabel, Maya Kristin Schönfelder, Katrin Krause und ein Team von Start-up begeisterten Studierenden.

Das könnte Sie auch interessieren

besthotarticles

Discuss the details of the attractions.

0 Kommentare

sereinotart

Discuss the details of the attractions.

0 Kommentare

06
Dez
08
Dez
01
Jan

herCAREER

01. Jan 2021 00:00 Uhr

"Saubere und erschwingliche Energie für alle"

Gründerinterview: Sonnen GmbH

Die Gründer von sonnen haben einen intelligenten Stromspeicher entwickelt, der überschüssigen Solarstrom speichern kann. Durch die neue sonnenCommunity kann nun außerdem der klassische Stromversorger komplett ersetzt werden, indem Überschüsse mit anderen Mitgliedern geteilt werden können. Da Sonnenbatterie-Besitzer ihren Strom aus erneuerbaren Energien erzeugen, sparen sie mit Hilfe dieser Entwicklung große Mengen CO2- denn der Strom wird emissionsfrei und nachhaltig erzeugt.

1 Kommentar

"Man muss ein eigenes Ökoystem errichten"

Porträt: L.A. Cleantech Incubator, USA

Ein öffentlich-privat finanziertes Gründungszentrum der Stadt Los Angeles, unterstützt erfolgsversprechende Start-ups der Green Economy und Umwelttechnik. Handlungsmaxime des L.A. Cleantech Incubators (LACI) sind die Abkehr von fossilen Energieträgern und ein Kurswechsel des öffentlichen und privaten Sektors im Umgang mit natürlichen Ressourcen.

0 Kommentare


Die Inhalte des Bereichs Tools wurde unter Zusammenarbeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (apl. Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit und An-Institut Sirius Minds) und dem Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit erstellt.

StartGreen ist das Online-Informations- und Vernetzungsportal für die grüne Gründerszene in Deutschland. Hier informiert und vernetzt sich die grüne Gründerszene (grüne Gründer, grüne Start-ups, grüne Investoren und Kapitalgeber, nachhaltig orientierte Gründerzentren u.v.m.) um ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen.